Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Skandinavien:
23.11.2014, 14:23
Beitrag: #1
Skandinavien:
Sehr oft wenn es um Länder die als Vorbilder dienen sollen hört man von den selben Ländern, denen in Skandinavien. Egal ob im Bereich der Staatsschulden, der Wirtschaft, der Bildung, des Sozialwesens usw. scheint es dort besser zu laufen als bei uns. Stimmt das überhaupt? Und wenn ja, warum ist das so?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2014, 15:45
Beitrag: #2
RE: Skandinavien:
Daran stimmt sehr viel. Die Skandinavier sind nach Umfragen die Völker, die am glücklichsten sind, mit den Dänen an der Spitze (die Norweger bekommen Alkohol nur auf Rezept).
Die Norweger sind das reichste Volk der Welt hinter dem Sultan von Brunei.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.11.2014, 16:07
Beitrag: #3
RE: Skandinavien:
In allen skandinavischen Ländern knirschts aber auch ganz gewaltig im Gebälk.
Die Norweger leben im Wesentlichen von den Einkünften aus Gas und Öl. Für die Zeit danach haben sie einen Riesenfonds aufgelegt, aus dem sie dann leben wollen. Weil einige Norweger aber Angst haben, dass dieses Geld von der EU quasi "veruntreut" wird, haben sie a) den Euro verweigert und werden b) die REchten dort immer stärker. siehe dieses abscheuliche Attentat.

In Schweden und vor allem in Dänemark sind die Rechten aber noch viel stärker. Der in beiden Ländern - besonders in Schweden - in guten Zeiten aufgebaute fürsorgliche Sozialstaat lässt sich im Prinzip kaum noch oder nicht mehr finanzieren. Die Schuld wird den angeblich zu vielen Einwanderern und der EU gegeben.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 11:45
Beitrag: #4
RE: Skandinavien:
Ähm, @Chris, Norwegen ist NICHT in der EU. Der berühmte schwedische Sozialstaat, den mal ganz unter uns gesagt viele nationalsozialistische Vorstellungen mitgeprägt haben, funktioniert nur wenn man den Rest der Welt ignoriert.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 14:39
Beitrag: #5
RE: Skandinavien:
Das norwegische Attentat war die Tat eines Einzelgängers und ein furchtbar schreckliches Beispiel für die Unfähigkeit der Polizei, die erst eingreifen konnte, als sie gegen diesen Einzelgänger 40 oder 50 Mann zusammengezogen hatte. In der Zwischenzeit ermordete er weiter Kinder. Tapferkeit zeigte nur ein Deutscher, der mit seinem Boot ins Wasser geflüchtete Kinder rettete. Genug der Abschweifung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 15:09
Beitrag: #6
RE: Skandinavien:
(24.11.2014 11:45)Arkona schrieb:  Ähm, @Chris, Norwegen ist NICHT in der EU. Der berühmte schwedische Sozialstaat, den mal ganz unter uns gesagt viele nationalsozialistische Vorstellungen mitgeprägt haben, funktioniert nur wenn man den Rest der Welt ignoriert.

Meinst Du den Umgang mit geistig Behinderten? Oder angeblich geistig Behinderten? Einige Krimi-Autoren wie Stig Larsson werden da ja sehr deutlich und zerstören damit vielen Leuten die Illusion vom schwedischen Sozialparadies.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 19:13
Beitrag: #7
RE: Skandinavien:
(24.11.2014 11:45)Arkona schrieb:  Der berühmte schwedische Sozialstaat, den mal ganz unter uns gesagt viele nationalsozialistische Vorstellungen mitgeprägt haben, funktioniert nur wenn man den Rest der Welt ignoriert.

Klingt ja interessant. Könntest du das etwas präzisieren.


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 19:25
Beitrag: #8
RE: Skandinavien:
"Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg"...
In Schweden wurde auch Euthanisie betrieben und straff national gedacht, viele Schweden gingen freiwillig zur SS. Aber heute will man das natürlich lieber vergessen.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 19:53
Beitrag: #9
RE: Skandinavien:
von dem Buch habe ich gehört, als es rauskam, es aber nicht gelesen. Muss sehr erfolgreich sein.
Wieso weist der schwedische Sozialstaat Elemente der NS-Ideologie auf, oder wurde zumindest davon in Teilen inspiriert? Habe mich noch nie groß mit dem modernen Schweden beschäftigt. Wann haben die denn mit ihrem Sozialstaat angefangen, doch sicher erst nach dem Krieg?


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 20:58
Beitrag: #10
RE: Skandinavien:
Nein, quasi parallel in den 1930ern.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 21:27
Beitrag: #11
RE: Skandinavien:
Muss ich wohl doch nochmal selber nachschauen. Wirfst ja heute nur so um dich mit Infos ...Big Grin
Erstmal danke für den Blick in diese Richtung.Smile


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2014, 23:39
Beitrag: #12
RE: Skandinavien:
Das ist ein ganz brisantes Thema und wohl auch dem Zeitgeist der 1920-/30-er Jahren geschuldet. Joseph Kennedy ließ ja eine seiner Töchter aufgrund angeblicher Nymphomanie am Gehirn operieren, mit der Folge, dass seine Tochter zeitlebens ein Pflegefall blieb.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2014, 00:07
Beitrag: #13
RE: Skandinavien:
Stimmt. Es ist wahrscheinlich besser, wenn da jeder nur für sich selbst Informationen zusammenträgt, weil es in so einem Forum zu ungewollt üblen Diskussionen kommen könnte.


Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's! Dich hab ich vernommen!

Eduard F. Mörike (1804-1875)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2014, 00:12
Beitrag: #14
RE: Skandinavien:
Jaja. Schweden, anscheinend durch die Weltkriege unberührt, hat viele Leichen im Keller.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2014, 00:27
Beitrag: #15
RE: Skandinavien:
Olle Blücher zu Bernadotte vor Leipzig 1813: Wenn der Sauhund von einem Zigeuner nicht beizeiten kommt, dann möge ihm... (eine Zeile komfisziert)...

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 02:09
Beitrag: #16
RE: Skandinavien:
Sicherlich sind hier ein paar interessante Diskussionen zu Gange, aber die Antwort auf meine Frage fand ich nicht wirklich. Warum können sich Schweden und. co. so manches leisten was wir uns nicht leisten können? Und was macht man tatsächlich besser?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 04:05
Beitrag: #17
RE: Skandinavien:
Ich bin mir eben nicht sicher, ob die Skandinavier wirklich bessere Lebensbedingungen haben als wir. Was findest Du besser?

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 05:38
Beitrag: #18
RE: Skandinavien:
Wenn du mich so fragst: Die Mittsommernacht... :-)

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 09:37
Beitrag: #19
RE: Skandinavien:
(26.11.2014 02:09)WDPG schrieb:  Sicherlich sind hier ein paar interessante Diskussionen zu Gange, aber die Antwort auf meine Frage fand ich nicht wirklich. Warum können sich Schweden und. co. so manches leisten was wir uns nicht leisten können? Und was macht man tatsächlich besser?

Sie können sich ihren Sozialstaat so eben nicht mehr leisten. In meinen Augen besser gemacht haben die Skandinavier in den "fetten" Jahren den Aufbau des Sozialstaats. Das begann schon in den 30ern und endete in den 70ern. Folge waren hohe Staatsquoten und damit ein Staat, der einerseits von den Bürgern hohen Einsatz forderte (auch durch hohe Steuern) und sich andererseits auch das REcht nahm, teilweise massiv in das Leben seiner Bürger einzugreifen (s.o.).
Als sich dann die Bedingungen änderten, musste reformiert werden. Das führte zu zweierlei: Der Staat wurde noch rigoroser beim Eingreifen in das Leben seiner Bürger, und viele Bürger begannen, den "guten Jahren" nachzutrauern - was mittelbar den Rechten Zulauf brachte und das Bild von den angeblichen so linken Skandinaviern erheblich trübte.

Das, was man besser macht - z.B. in der Bildung, siehe "finnisches Modell" - sind Überreste aus der Zeit des Wohlfahrtsstaats, der seine Basis nicht zuletzt in einem guten Bildungs- und Wissenschaftssystem hatte. In einer Zeit der zunehmenden sozialen Kälte in vielen europäischen Staaten schaut man oft neidisch auf die Skandinavier, und übersieht dabei, dass auch dort die soziale Költe bzw. der Sozialneid erheblich zugenommen hat.
Die Skandinavier haben sich unter dem Druck der ökonomischen Gegebenheiten den restlichen Europäern angeglichen.

VG

Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2014, 10:17
Beitrag: #20
RE: Skandinavien:
Die Skandinavier haben ein Supermodel hingelegt. Darüber wurde nach dem Mauerfall, aber vor der Vereinnahmung in der Ex-DDR ernsthaft diskutiert. Ich habe mal den Lohnzettel eines dänischen Kollegen gesehen - Brutto hui, aber wehe was dann an ihrem Lochgeld übrig bleibt. Finde ich trotzdem gut, wenn es wirklich der Allgemeinheit dient.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds