Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Deutsche Flotte von 1848
02.11.2014, 22:50
Beitrag: #1
Die Deutsche Flotte von 1848
Kennt eigentlich einer der Navalisten hier die Vorgeschichte der deutschen Flotte die 1848 im Gefolge des Deutsch-Dänischen Krieges entstand.

Es muss ja eine gewisse Vorgeschichte gegeben haben. Von jetzt auf gleich war auch vor 170 Jahren ein Hightech-Waffensystem nicht zu bekommen.

Nun ist mir neulich zufällig eine Zeitungsmeldung aus dem Jahr 1847 untergekommen.
Die Verwaltungs-Überschüsse des Zollvereins sollten zur Finanzierung einer "starken" Flotte verwendet werden, wurde da gefordert.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 11:30
Beitrag: #2
RE: Die Deutsche Flotte von 1848
(02.11.2014 22:50)Suebe schrieb:  Kennt eigentlich einer der Navalisten hier die Vorgeschichte der deutschen Flotte die 1848 im Gefolge des Deutsch-Dänischen Krieges entstand.

Es muss ja eine gewisse Vorgeschichte gegeben haben. Von jetzt auf gleich war auch vor 170 Jahren ein Hightech-Waffensystem nicht zu bekommen.

Nun ist mir neulich zufällig eine Zeitungsmeldung aus dem Jahr 1847 untergekommen.
Die Verwaltungs-Überschüsse des Zollvereins sollten zur Finanzierung einer "starken" Flotte verwendet werden, wurde da gefordert.

Also eine gute Erklärung für die Vorgeschichte zur Reichsflotte von 1848 findest Du im Wikiartikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsflotte#Ausgangslage

Bemerkenswert finde ich auch, daß im Jahr 1841 Georg Herwegh ( http://www.georgherwegh-edition.de/5_3.html ) dichterisch zum Bau einer Flotte aufgerufen hatte und in einem Flugblatt von 1845 war zu lesen: " Die Wiedergeburt Deutschlands muß mit der Frucht des Meeres sein!"

Der Reichslotte ging im übrigen die Schleswig-holsteinische Flotte voraus:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schleswig-H...che_Marine

Die Problematik zu Marineplänen finden sich in Preußen schon im Jahr 1796, die von General v. Rüchel konzipiert wurden. Im weiteren Verlauf des Krieges mit Napoléon wurde 1811 der erste preußische Flottenplan in einer Denkschrift von v. Rauch durchgearbeitet und sah vor: 3 große Korvetten, 8 große und 5 kleine Kanonenboote.
Gneisenau vermerkte auf dieser Denkschrift:
„ Besitzt man die Herrschaft des Meeres, so vermag man einen Angriffskrieg auf alle Küsten seines Feindes zu führen … Dies erscheint mir der wahre Gebrauch des Dreizack zu sein, und das macht die Natur seiner Übermacht aus.“

Einen weiteren Plan gab es dann 1836, an dem auch schon Adalbert Prinz von Preußen mitwirkte.
Ausgearbeitet wurde: 5 Dampfschiffe, 2 große Segelschiffe (zur Ausbildung) und 48 Kanonenboote mit Segel- und Ruderantrieb, aber auch hier sah man die finanziellen Mittel bei der Armee wichtiger an und die Sache wurde abgelegt. Immerhin wurde schon 1817 die Navigationsschule in Danzig gegründet und 1844 die Korvette Amazone für die Ausbildung hinzugewonnen. Zusätzlich entstand in Danzig mit dem Korvettendepotplatz die Basis der ersten königlichen Werft.

Marinebestrebungen waren aber Grundsätzlich im Handelsbereich erfolgreicher, als der Bau einer Kriegsflotte, so wurde in Preußen 1820 die Preußische Seehandlung (vormals Seehandlungs-Gesellschaft) geführt, sowie die Hansestädte Bremen und Hamburg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 16:41
Beitrag: #3
RE: Die Deutsche Flotte von 1848
Danke Dir für den Beitrag Köbis, muss ich mal alles durcharbeiten.
Es war ja klar, dass da mehr gewesen sein muss.
Sehr interessant jedenfalls.

Ein kleines Bemerkenswert am Rande,
der Herwegh hat einen Teil seiner Jugend in den 1820er Jahren in Balingen verbracht, die Innenstadt von Balingen sah damals mehr oder weniger aus wie heute, auch ein Großteil der heutigen Gebäude standen damals schon.
Solltest du mal zufällig hinkommen, eine Gedenksekunde für Georg Herwegh, von dessen Marinaengagement ich bis heute nichts wusste, muss drin sein.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 17:15
Beitrag: #4
RE: Die Deutsche Flotte von 1848
OT: Die frühen "Linken" wie Heine, Weerth und Herwegh sind heute leider fast vergessen.
http://www.volksliederarchiv.de/text1545.html
"Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will..."

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.11.2014, 13:17
Beitrag: #5
RE: Die Deutsche Flotte von 1848
Die preußischen und österreichischen Flotten und Kolonialprojekte sind soweit ja bekannt.
Die österreichischen wurden übrigens den "Pragmatischen Sanktionen" mit der weiblichen Nachfolgeregelung im 18. Jahrhundert geopfert.

Aber es gab noch die Kurländische Marine und Handelsstützpunkte in der Karibik.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Der 9. November 1848 Suebe 0 1.913 09.11.2012 16:09
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds