Umfrage: Wie sieht die künftige Bundesregierung aus
Diese Umfrage ist geschlossen.
Rot, runkelrot, grün 9.09% 1 9.09%
schwarz - rot 54.55% 6 54.55%
schwarz - grün 18.18% 2 18.18%
schwarz - dunkelrot 0% 0 0%
schwarz Minderheitenregierung 18.18% 2 18.18%
Gesamt 11 Stimmen 100%
∗ Sie haben diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Regierung nach der Wahl
24.09.2013, 08:26
Beitrag: #1
Regierung nach der Wahl
Leute, schreibt doch mal hier Eure Voraussagen rein.
Wird doch lustig.

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2013, 11:22
Beitrag: #2
RE: Regierung nach der Wahl
Wenn ich das richtig sehe, willst du wissen, was wir denken, was es sein wird und nicht das, was uns am liebsten wäre, oder?

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2013, 12:52
Beitrag: #3
RE: Regierung nach der Wahl
(24.09.2013 11:22)Bunbury schrieb:  Wenn ich das richtig sehe, willst du wissen, was wir denken, was es sein wird und nicht das, was uns am liebsten wäre, oder?


Ja genau,
was ein jeder erwartet wie die Verhandlungen ausgehen.

Wer das richtige vorhersieht, darf sich anschließend "Geschichtsforen-Politprofi" nennen. Wink
Und von mir bekommt er ein virtuelles Viertele. Smile

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2013, 12:54
Beitrag: #4
RE: Regierung nach der Wahl
Interessantes ergebnis bisher. Daß tatsächlich 40 % der Abstimmenden eine Schwarzgrüne Koaltion erwarten...
Kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen.
Wie soll das gehen mit Betreuungsgeld und Energiewende?

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2013, 13:08
Beitrag: #5
RE: Regierung nach der Wahl
Da ich Optimist bin, kann ich mich nicht entscheiden, denn ich erhoffe eine schwarze Minderheitenregierung, dass wäre ehrlich und fair für alle Parteien.

Pessimistisch und wahrscheinlich realistischer ist allerdings Groko, schwarz-grün sehe ich am wenigsten, das wäre das Ende der Grünen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2013, 14:44
Beitrag: #6
RE: Regierung nach der Wahl
habt ihr gesehen, was ich da oben geschrieben habe?

"runkelrot"
ist das ein Freudscherverschreiber? Huh
Muss ich zum Psüchologen, oder stimmt mit meinem Sexualleben etwas nicht? Angel

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2013, 16:44
Beitrag: #7
RE: Regierung nach der Wahl
So kommt es raus. Früher die MOSAIK gelesen und heimlicher Fan von Runkel von Rübenstein... Wer weiß, welche verschlungenen Wege diese Hefte zu Dir ins Schwabenland geführt haben? Big Grin Big Grin Big Grin

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2013, 07:59
Beitrag: #8
RE: Regierung nach der Wahl
(24.09.2013 16:44)Sansavoir schrieb:  So kommt es raus. Früher die MOSAIK gelesen und heimlicher Fan von Runkel von Rübenstein... Wer weiß, welche verschlungenen Wege diese Hefte zu Dir ins Schwabenland geführt haben? Big Grin Big Grin Big Grin

Vollkommen unschuldig.

Als ich "runkelrot" las, fiel mir dagegen der Graf "Runkelfritz" aus Kummerow ein.

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2013, 15:09
Beitrag: #9
RE: Regierung nach der Wahl
(24.09.2013 12:54)Bunbury schrieb:  Interessantes ergebnis bisher. Daß tatsächlich 40 % der Abstimmenden eine Schwarzgrüne Koaltion erwarten...
Kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen.

Wart doch mal ab, bis genügend abgestimmt haben, damit die 'Abstimmung auch Relevanz hat. Bis jetzt haben ganze acht Leute abgestimmt, die Hälfte davon für Schwarzrot.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2013, 09:07
Beitrag: #10
RE: Regierung nach der Wahl
Mir geht es da wie Renegat.

Soll ich jetzt abstimmen, was mir am liebsten wäre oder was ich für wahrscheinlich halte?

nicht ärgern, nur wundern...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2013, 10:26
Beitrag: #11
RE: Regierung nach der Wahl
(26.09.2013 09:07)Uta schrieb:  Mir geht es da wie Renegat.

Soll ich jetzt abstimmen, was mir am liebsten wäre oder was ich für wahrscheinlich halte?
Ist doch klipp und klar beantwortet worden. Gefragt ist eine ernsthafte Prognose was wirklich kommt und nicht der persönliche Wunschzettel.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2013, 11:55
Beitrag: #12
RE: Regierung nach der Wahl
Selbstzitat:
Zitat:Ja genau,
was ein jeder erwartet wie die Verhandlungen ausgehen.

Wer das richtige vorhersieht, darf sich anschließend "Geschichtsforen-Politprofi" nennen.
Und von mir bekommt er ein virtuelles Viertele.

Den Titel muss ich noch von der Forenleitung absegnen lassen.
Aber das "virtuelle Viertele" ist ja auch schon was. Angel

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2013, 17:25
Beitrag: #13
RE: Regierung nach der Wahl
hole ich die Umfrage nochmals nach vorne.
Wie ist die Meinung der Experten?
Wie wirds?

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.10.2013, 08:32
Beitrag: #14
RE: Regierung nach der Wahl
schwarzgrün ist wohl weg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.10.2013, 14:13
Beitrag: #15
RE: Regierung nach der Wahl
Es wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, auf schwarzrot hinauslaufen.

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.10.2013, 17:55
Beitrag: #16
RE: Regierung nach der Wahl
Das schlimmste an dieser Koalition ist, daß die Opposition ziemlich machtlos ist- die können ja, soweit ich weiß, nicht mal einen Untersuchungsausschuss einberufen...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.10.2013, 21:16
Beitrag: #17
RE: Regierung nach der Wahl
(29.10.2013 17:55)Bunbury schrieb:  Das schlimmste an dieser Koalition ist, daß die Opposition ziemlich machtlos ist- die können ja, soweit ich weiß, nicht mal einen Untersuchungsausschuss einberufen...

Da hast du Recht.
Die große Koalition Ende der 60er war einst der Auslöser für die
APO, Außerparlamentarische Opposition,
denn eine parlamentarische (zählbare) gab es ja nicht.

"Das erste" was durchgeboxt wurde, waren dann die Notstandsgesetze, der eigentliche Hintergrund der ganzen Studentenproteste in den ausgehenden 60ern den beginnenden 70ern.
Das Ermächtigungsgesetz war halt gerade mal 35 Jahre her.

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.10.2013, 22:50
Beitrag: #18
RE: Regierung nach der Wahl
(29.10.2013 17:55)Bunbury schrieb:  Das schlimmste an dieser Koalition ist, daß die Opposition ziemlich machtlos ist- die können ja, soweit ich weiß, nicht mal einen Untersuchungsausschuss einberufen...
Stimmt, nur scheint das kaum jemanden zu stören. Selbst die Mehrzahl der Bürger sieht darin kein Problem.
Ich finde die Heute Show hat das sehr gut auf den Punkt gebracht.

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2013, 10:07
Beitrag: #19
RE: Regierung nach der Wahl
(29.10.2013 22:50)Annatar schrieb:  
(29.10.2013 17:55)Bunbury schrieb:  Das schlimmste an dieser Koalition ist, daß die Opposition ziemlich machtlos ist- die können ja, soweit ich weiß, nicht mal einen Untersuchungsausschuss einberufen...
Stimmt, nur scheint das kaum jemanden zu stören. Selbst die Mehrzahl der Bürger sieht darin kein Problem.
Ich finde die Heute Show hat das sehr gut auf den Punkt gebracht.

Mich stört das schon, und wenn die GroKo mal am Laufen ist, wird das auch mehr unserer Mitbürger stören. Ich erwarte zwar kein neues ´68 - damals war die Situation ja ähnlich mit der kleinen FDP als einziger parlamentarischer Opposition - aber der GroKo wird ziemlich schnell vorgeworfen werden, dass sie alles Wesentliche unter sich ausmacht und die Situation ausnutzt.
Meine Prognose.

VG
Christian
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2013, 10:26
Beitrag: #20
RE: Regierung nach der Wahl
(30.10.2013 10:07)913Chris schrieb:  
(29.10.2013 22:50)Annatar schrieb:  Stimmt, nur scheint das kaum jemanden zu stören. Selbst die Mehrzahl der Bürger sieht darin kein Problem.
Ich finde die Heute Show hat das sehr gut auf den Punkt gebracht.

Mich stört das schon, und wenn die GroKo mal am Laufen ist, wird das auch mehr unserer Mitbürger stören. Ich erwarte zwar kein neues ´68 - damals war die Situation ja ähnlich mit der kleinen FDP als einziger parlamentarischer Opposition - aber der GroKo wird ziemlich schnell vorgeworfen werden, dass sie alles Wesentliche unter sich ausmacht und die Situation ausnutzt.
Meine Prognose.

VG
Christian

Die erste Regierung Merkel war allerdings auch eine große Koalition.
Und mMn haben die ihren Job hervorragend gemacht.
Wie die die damalige Wirtschaftskrise weggeblasen haben, aber Hallo!

Hinterher war allerdings die SPD der Meinung ihr Beitrag zur erfolgreichen Regierungsarbeit wäre vom Bürger und Wähler zu wenig "wahrgenommen" worden.

"Nichts ist befriedigender, als sich an Schwierigkeiten zu erinnern, die man gemeistert hat." (N. Stoffel)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Was erwartet ihr von der neuen/künftigen Regierung? WDPG 20 18.991 04.01.2014 23:50
Letzter Beitrag: Annatar

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds