Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
01.06.2017, 20:27
Beitrag: #1
Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Immer wieder erstaunlich, was unsere Vorfahren alles wussten! Thumbs_up

Für die Engländer waren die Gegenüber im Schützengraben immer nur die "Krauts".
Nie drüber nachgedacht, ich nahm einfach an, weil die Deutschen früher wirklich dauernd Kraut verspeisten. In Wirklichkeit viel interessanter: Die Deutschen Seefahrer bekämpften die Skorbut mit Sauerkraut, im Gegensatz zu den britischen "Limeys", die Limetten bevorzugten.

Skorbut also. Schon früh im 18.Jahrhundert wurde die heilende Wirkung von Obst und Gemüse entdeckt. Aber frisch musste es sein! Die Wirkung der gesunden Gewächse nimmt mit dem Alter rasch ab. Warum dann also Sauerkraut?

https://www.frag-mutti.de/wann-zerfaellt...en-a21597/
Übrigens: Wer Kohlgemüse oder Sauerkraut kocht, der kann den Vitamin C-Gehalt sogar erhöhen, da in diesen Nahrungsmitteln die Ascorbinsäure in größeren Molekülen gebunden ist. Kocht man sie, zerfallen diese Moleküle und man hat mehr Vitamin C!

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 01:58
Beitrag: #2
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
James Cook soll als erster britischer Kapitän Sauerkraut auf seinen Fahrten mitgeführt haben. Das Essen von Sauerkraut soll den Skorbut verhindern. Die britischen Seeleute verweigerten jedoch die Einnahme des Sauerkrauts, sodass Cook dazu überging, die Verweigerung des Sauerkrauts mit drastischen Maßnahmen zu bestrafen. Letztlich zwang er die Seeleute zum täglichen Verzehr von Sauerkraut. Von wem Cook den Rat erhielt, ein paar Fässer Sauerkraut an Bord zu nehmen, weiß ich nicht. Es könnte durchaus Reinhold Foster gewesen sein. William Bligh, der unter Cook diente, führte auf der Bounty ebenfalls Sauerkraut mit.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 11:45
Beitrag: #3
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Die Besonderheit von Sauerkraut ist, dass der Vitamin C Gehalt durch Kochen nicht reduziert wird. Anderes Obst und Gemüse kann durch Lagerung bei Zimmertemperatur pro Tag 50 % des Vitamin C verlieren.

http://www.onmeda.de/naehrstoffe/vitamin_c.html
"Die chemische Bezeichnung für Vitamin C lautet Ascorbinsäure. Ascorbinsäure reagiert sehr empfindlich auf Licht, Hitze und Sauerstoff. Daher führt die Lagerung und das Kochen von Lebensmitteln zu relativ großen Vitamin-C-Verlusten."
Wer also zum Beispiel Früchte länger im warmen Auto "lagert", der kann nicht mehr viel an Wirkstoffen erwarten. Unsere Vorfahren waren in der Beziehung wohl sogar weiter wie viele Zeitgenossen. Die Obstschale im warmen Wohnzimmer ist genauso Unfug.

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 15:55
Beitrag: #4
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Klasse, und hochinteressant.

Bei den Amis nannte/nennt? man die deutschen Soldaten übrigens "Jerries"
vermutlich eine Verballhornung von "Germans".

Und jeder Ami heute weiß, was eine "Jerrycan" ist. Ein Reserve-Kanister.
Nicht weil die Jerries den Reservekanister erfunden hätten, sondern weil der bei uns bis heute als "Wehrmachtskanister" bekannte und beliebte 20 ltr. Kanister so gut ist. Deutlich besser als das US-Pendant.
Der Witz daran, der Hersteller dieses "Wehrmachtskanister" war einst die Fa. Ambi-Budd in Berlin-Johannisthal. Und "Budd" war eine US-Firma,

mit mehr OT will ich euch heute verschonen, wens weiter interessiert, zur "Jerrycan" habe ich hier schon mal ein par Posts verfasst, SUFU hilft weiter.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 20:03
Beitrag: #5
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(02.06.2017 01:58)Sansavoir schrieb:  Die britischen Seeleute verweigerten jedoch die Einnahme des Sauerkrauts, sodass Cook dazu überging, die Verweigerung des Sauerkrauts mit drastischen Maßnahmen zu bestrafen. Letztlich zwang er die Seeleute zum täglichen Verzehr von Sauerkraut.

Nein, Cook ging viel subtiler vor. Er ließ Sauerkraut in abgedeckten Schüsseln zunächst nur in die Offiziersmesse schaffen. Schließlich wollten die Matrosen auch davon haben und forderten es für alle...

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 20:12
Beitrag: #6
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(02.06.2017 20:03)Arkona schrieb:  
(02.06.2017 01:58)Sansavoir schrieb:  Die britischen Seeleute verweigerten jedoch die Einnahme des Sauerkrauts, sodass Cook dazu überging, die Verweigerung des Sauerkrauts mit drastischen Maßnahmen zu bestrafen. Letztlich zwang er die Seeleute zum täglichen Verzehr von Sauerkraut.

Nein, Cook ging viel subtiler vor. Er ließ Sauerkraut in abgedeckten Schüsseln zunächst nur in die Offiziersmesse schaffen. Schließlich wollten die Matrosen auch davon haben und forderten es für alle...

hinterhältige Fetzen, Cook und Co.
es ging wohl noch ne ganze Weile nach Cook, bis das Wissen um Sauerkraut usw. bei der Royal Navy ankam.
Die setzten dann aber auf Südfrüchte, aus Gründen der Sparsamkeit auf Limonen, die deutlich billiger als Zitronen waren, aber auch deutlich "unwirksamer"

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 20:46
Beitrag: #7
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Cook schaffte es sogar, seiner Mannschaft die tägliche Rumration in den Tropen auszureden und durch Kokosmilch zu ersetzen. Eine bemerkenswerte Leistung, kommt dass doch einem Entzug bei passionierten Alkoholikern gleich!

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 21:38
Beitrag: #8
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Cook und Co, sind erst im 18. Jahrhundert um die Erde gereist, aber die großen Enddeckungsfahrten fanden schon zu beginn des 16. Jahrhunderts statt. Wenn die Problematik des Vitaminmangels erst im 18. Jahrhundert auf Dauer gelöste werden konnte, wie haben dann die Seefahrer die 200 Jahre vorher Überleben können?

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.06.2017, 22:37
Beitrag: #9
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(02.06.2017 21:38)Flora_Sommerfeld schrieb:  Cook und Co, sind erst im 18. Jahrhundert um die Erde gereist, aber die großen Enddeckungsfahrten fanden schon zu beginn des 16. Jahrhunderts statt. Wenn die Problematik des Vitaminmangels erst im 18. Jahrhundert auf Dauer gelöste werden konnte, wie haben dann die Seefahrer die 200 Jahre vorher Überleben können?

Gar nicht! Magellan startete z.B. 1519 seine Weltumseglung mit 5 Schiffen und ca. 250 Mann Besatzung. Übrig blieben 18 ausgemergelte Gestalten auf einem Schiff.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2017, 15:48
Beitrag: #10
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(02.06.2017 20:46)Arkona schrieb:  Cook schaffte es sogar, seiner Mannschaft die tägliche Rumration in den Tropen auszureden und durch Kokosmilch zu ersetzen. Eine bemerkenswerte Leistung, kommt dass doch einem Entzug bei passionierten Alkoholikern gleich!
Dafür gibt es eine einfache Erklärung. Kokosmilch ist ein natürliches, sehr wirksames Abführmittel. Die Mannschaft saß nur noch auf dem Lokus und hatte keine Zeit mehr für den Rum...Teeth

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2017, 21:21
Beitrag: #11
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(02.06.2017 22:37)Arkona schrieb:  
(02.06.2017 21:38)Flora_Sommerfeld schrieb:  Cook und Co, sind erst im 18. Jahrhundert um die Erde gereist, aber die großen Enddeckungsfahrten fanden schon zu beginn des 16. Jahrhunderts statt. Wenn die Problematik des Vitaminmangels erst im 18. Jahrhundert auf Dauer gelöste werden konnte, wie haben dann die Seefahrer die 200 Jahre vorher Überleben können?

Gar nicht! Magellan startete z.B. 1519 seine Weltumseglung mit 5 Schiffen und ca. 250 Mann Besatzung. Übrig blieben 18 ausgemergelte Gestalten auf einem Schiff.

Vasco da Gama soll seine Mannschaft gezwungen haben, sich täglich den Mund mit Urin auszuspülen..... TongueTongueTongue

wie der trotzdem Indien erreichte??????
Nobody knows .....

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2017, 22:08
Beitrag: #12
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(04.06.2017 21:21)Suebe schrieb:  Vasco da Gama soll seine Mannschaft gezwungen haben, sich täglich den Mund mit Urin auszuspülen..... TongueTongueTongue
Das muss ein Übersetzungsfehler sein. Vasco da Gama and his crew shipped to India kann man auch anders verstehen. Rolleyes

Irgendwie desinfizierend soll es ja sein, Rüdiger Nehberg und so...

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.06.2017, 21:28
Beitrag: #13
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(04.06.2017 22:08)Triton schrieb:  
(04.06.2017 21:21)Suebe schrieb:  Vasco da Gama soll seine Mannschaft gezwungen haben, sich täglich den Mund mit Urin auszuspülen..... TongueTongueTongue
Das muss ein Übersetzungsfehler sein. Vasco da Gama and his crew shipped to India kann man auch anders verstehen. Rolleyes

Irgendwie desinfizierend soll es ja sein, Rüdiger Nehberg und so...

Dr. Michael Paulini und seine "Dreckapotheke" dito. aus dem beginnenden 18. Jahrhundert.
Wobei, hat sich früher einer auf dem Bau die Hand verletzt, hat er über die Wunde gepinkelt. Und angeblich wars meist damit erledigt.

Und damit haben wir auch schon des Rätsels Lösung.
Genau das ist nämlich der falsche Lösungsansatz, Skorbut ist eine Mangelerkrankung, und hat mit Ansteckung usw. und sofort überhaupt nichts zu tun.
Die Mangelerkrankungen kannt man aber "eigentlich" erst seit 1897. Als der Zusmmenhang zwischen geschältem Reis und der Beri Beri-Erkrankung erkannt wurde. Und das war dann auch lange keineswegs unumstritten, den Nobel-Preis dafür gab es erst 1929.



OT: Ich wollte dies vor ein paar Wochen mit der "Erfindung der gesunden Ernährung" diskutieren, bin aber leider auf kein großes Interesse gestossen.
Dabei ist dies hochinteressant, wäre schön, wens jetzt klappt.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2017, 20:23
Beitrag: #14
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Die erste Form der Mangelernährung entstand in der Jungsteinzeit.
Salzmangel.
Dieser entstand durch die Umstellung der Ernährung von der Jagd auf die Landwirtschaft.

Ein Rätsel bis heute, wie der Mensch der Jungsteinzeit entdeckte, was bei seiner Ernährung fehlt.
Ein Riesengeschäft über die Jahrtausende war und blieb der Salzhandel.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2017, 20:41
Beitrag: #15
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(06.06.2017 20:23)Suebe schrieb:  Ein Rätsel bis heute, wie der Mensch der Jungsteinzeit entdeckte, was bei seiner Ernährung fehlt.

Daran ist nichts rätselhaft, der Salzbedarf ist quasi ein Grundbedürfnis aller Pflanzenfresser. Das weiß jeder Jäger und legt deshalb Salzlecken für das Schalenwild an.

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2017, 12:34
Beitrag: #16
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(06.06.2017 20:41)Arkona schrieb:  
(06.06.2017 20:23)Suebe schrieb:  Ein Rätsel bis heute, wie der Mensch der Jungsteinzeit entdeckte, was bei seiner Ernährung fehlt.

Daran ist nichts rätselhaft, der Salzbedarf ist quasi ein Grundbedürfnis aller Pflanzenfresser. Das weiß jeder Jäger und legt deshalb Salzlecken für das Schalenwild an.


Rätselhaft schon. Finde ich.
Der Mensch der Jungsteinzeit stellt seine Ernährung um auf überwiegend pflanzliche.
Und muss da doch Krank geworden sein, und zwar richtig. Mangelernährung.
Woher wusste er was ihm fehlt? Und dass es das Salz ist????

Übersetzt man die "Skorbut"-Geschichte von roundabout 200 Jahren in die Jungsteinzeit, muss es da doch Jahrtausende gegangen sein....

das schreibt Wiki zu den Symptomen bei Salzmangel
Zitat:Die Hyponatriämie führt bei rascher Entwicklung zu einem Hirnödem mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Tremor und epileptischen Anfällen. Bei langsamer Entwicklung über mehr als zwei Tage stehen Müdigkeit, Verwirrtheit, Inappetenz und Veränderung der Persönlichkeit im Vordergrund.

Bei chronischer Hyponatriämie führen Störungen von Gang und Aufmerksamkeit zu einem häufigeren Auftreten von Stürzen. Zudem kommt es unter Hyponatriämie zu einer verminderten Mineralisierung des Knochens und zu einer erhöhten Aktivität der Osteoklasten, Zellen, die Knochensubstanz abbauen. Die Folge ist eine Neigung zu Osteoporose und in Verbindung mit häufigeren Sturzereignissen ein vermehrtes Auftreten von Knochenbrüchen.

egal wie, aber sie kamen dahinterIdea

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2017, 13:49
Beitrag: #17
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Vermutlich, weil sie Heißhunger auf salzhaltige Nahrungsmittel bekamen oder einfach nur Lust bekamen, Steine abzulecken - ganz ähnlich wie die Tiere, die sie beobachten konnten.

Eigentlich signalisiert uns unser Körper ziemlich passgenau, was an wichtigen Nährstoffen gerade fehlt. Vom latenten Appetit bis hin zum Heißhunger auf etwas ganz Spezielles.

Nur haben viele verlernt, auf derartige innere Signale zu hören bzw. sie richtig zu deuten. Heißhunger auf Schokolade könnte z.B. einfach nur Heißhunger auf Süßes sein, das in der Lebenswelt früher Menschen folgerichtig nicht Schokolade sondern Obst, bzw. Beeren gewesen wären. Die wiederum enthalten neben Zucker und reichlich Energie eben auch lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe.

nicht ärgern, nur wundern...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2017, 14:57
Beitrag: #18
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
(07.06.2017 13:49)Uta schrieb:  Nur haben viele verlernt, auf derartige innere Signale zu hören bzw. sie richtig zu deuten. Heißhunger auf Schokolade könnte z.B. einfach nur Heißhunger auf Süßes sein, das in der Lebenswelt früher Menschen folgerichtig nicht Schokolade sondern Obst, bzw. Beeren gewesen wären. Die wiederum enthalten neben Zucker und reichlich Energie eben auch lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe.
Hmm, da ist wohl viel Wahres dran. Der viele weisse Zucker, den sich der moderne Konsument so gerne reinpfeift, kann nicht gesund sein. Aber die Lust darauf muss ja eine Ursache haben. Ich selbst esse eigentlich wenig gekauftes Obst, weil man es so schnell verbrauchen muss. Die Schokolade hält ein halbes Jahr.
Gemüse kann, möchte ich mal hier erwähnen, ein echter Gaumenschmaus sein. Auch das haben wir verlernt, nur noch Fisch und Fleisch sind das "Wahre".

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2017, 16:19
Beitrag: #19
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
.....Schokolade hält ein halbes Jahr......
Cry
bei mir höchstens eine Viertelstunde....Sad

Ich habe mich "eigentlich" noch nie mit dem Thema befasst, den Gaigel den meine Mutter einst mit "Vitaminen" und "Eisen" veranstaltet hat, war mir eher eine Lachnummer..... (sorry mama...)
dabei waren das brandneue (1930) Ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.06.2017, 19:27
Beitrag: #20
RE: Warum wir Deutschen die "Krauts" sind!
Wobei, das ist eigentlich bis heute brandneu, dass das Spurenelement Zink eine wichtige Rolle in der Ernährung spielt, war wie ich zuvor las, bis 1977 völlig unbekannt.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds