Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rückwanderung nach Afrika Presseschau
12.10.2015, 19:52
Beitrag: #1
Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Bei Spiegel Online ist mal wieder etwas interessantes zu lesen.

Vor 3.000 Jahren gab es eine gehörige "Rückwanderung" von Eurasien nach Afrika!
Die Landwirtschaft und auch etliche Getreidearten brachten die Rückwanderer mit nach Afrika.
Nachweisbar sind diese "Migranten" bis nach Südafrika.
Wobei die reine Zahl durchaus bemerkenswert ist, in manchen Gegenden muss sie bis zu 30% der ansässigen Bevölkerung betragen haben.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...-1056986.h

Ausriss:
Zitat:Koautor Michael Hofreiter von der Universität Potsdam findet vor allem eines verblüffend: Die Menschen, die vor 3000 Jahren nach Afrika einwanderten, sind genetisch eng mit denen verwandt, die vor rund 7000 Jahren Ackerbau und Viehzucht aus dem Nahen Osten nach Europa brachten.

Rätselhaft sei allerdings der Grund für die Einwanderung aus Eurasien, sagt Manica: "Die Frage ist: Was brachte sie plötzlich in Bewegung?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2015, 20:09
Beitrag: #2
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Vor 3000 Jahren sind überwiegend Kaukasier und Semiten nach Nordafrika gekommen. "Rückwanderungen" hat es aber schon viel früher massivst gegeben. So ist das asiatische Element in die afro-asiatische Sprachfamilie gekommen. Die Nordafrikaner - Berber, Semiten und wahrscheinlich auch Hamiten stammen fast ganz aus Asien. Niloten haben einen hohen, Bantus einen geringeren Rückwanderungsanteil.
Womöglich war schon Homo Erectus ein Rückwanderer.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2015, 14:36
Beitrag: #3
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Hallo,

ich finde dieses Thema überaus spannend und würde gerne mehr dazu lesen. Hat da velleicht jemand einen Tipp für mich? Der Spiegel Artikel ist schonmal ein schöner Anfang, allerdings hätte ich gerne was profundes wissenschaftliches. Weiß da jemand wa?

Danke!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2015, 14:43
Beitrag: #4
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
http://lmgtfy.com/?q=out+of+africa+%2B+sapiens

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.10.2015, 19:14
Beitrag: #5
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Der Artikel der Woche zu "out of Africa"

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...57883.html

Ausriss:
Zitat:In Südchina gefundene versteinerte Zähne deuten darauf hin, dass der moderne Mensch den afrikanischen Kontinent schon bis zu 70.000 Jahre früher verließ als bisher angenommen.

Die Theorie, wonach der Homo sapiens vor nur 50.000 Jahren aus Afrika auswanderte, lasse sich aufgrund der jüngsten Funde nicht mehr aufrechterhalten, heißt es einer am Mittwoch in der Wissenschaftszeitschrift "Nature" veröffentlichten Studie.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2015, 16:30
Beitrag: #6
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Schaue ich mir direkt mal an! Danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2015, 16:49
Beitrag: #7
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Man hat schon 400000 Jahre alte moderne Zähne in Israel gefunden. Es gibt einfach immer weltweit ein breites Spektrum an Merkmalen und überall findet Anpassung und Entwicklung statt und natürlich auch immer wieder Austausch von Merkmalen. Es gibt keinen logischen Grund, warum der moderne Mensch gerade in einer bestimmten Region entstanden sein sollte.
Man kann genauso sagen, das der Moderne Mensch in Europa o. in China entstanden ist. Die regionalen Unterschiede waren nicht groß. Der moderne Mensch hat die wenigen neueren modernen Gene aus den verschiedenen Weltregionen. Leider fehlen genetische Analysen von Menschen aus der Altsteinzeit aus Afrika. Bisher konnte man nur alte Menschenfunde aus Europa, China und Sibirien analysieren. Die waren genetisch sehr modern.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2015, 18:14
Beitrag: #8
RE: Rückwanderung nach Afrika Presseschau
Ein Taxa entsteht nicht aus dem Nichts plötzlich an verschiedenen Stellen, womöglich fast gleichzeitig. "Moderne Zähne" sind so eine Sache, besonders wenn die Chinesen damit kommen. Die sehen sich als "Reich der Mitte" ohnehin als Wiege der Menschheit, Afrikaner sind für die nur bessere Affen und Europäer degenerierte Barbaren. Warten wir es mal ab...

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds