Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
03.06.2012, 12:55
Beitrag: #1
Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
Alexander der Große, gehört ohne Zweifel zu den größten Feldherren der Geschichte. Er verstarb sehr jung.

Das möchte ich zum Anlass nehmen um folgende Frage zu stellen:

-Was wäre eurer Ansicht nach geschehen, wenn er länger gelebt hätte?
-Hätte es weitere Eroberungen gegeben und wenn ja, welche?
-Oder hätte er sich sein restliches Leben lang mit irgendwelchen Aufständen herumschlagen müssen?
-Hätte dann sein Reich eine Chance gehabt noch länger (also unter Nachfolgern) zu bestehen?

Freue mich auf eine interessante Diskussion.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2012, 13:17
Beitrag: #2
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
(03.06.2012 12:55)WDPG schrieb:  -Was wäre eurer Ansicht nach geschehen, wenn er länger gelebt hätte?
Weitere Eroberungen. Nur nicht mehr im Osten.
(03.06.2012 12:55)WDPG schrieb:  -Hätte es weitere Eroberungen gegeben und wenn ja, welche?
Ja. Etwas anderes kann ich mir bei Alexander auch schwer vorstellen.
Wahrscheinlich hätte er dann Gebiete im Norden (Pontos, Bithynia), im Mittelmeer (Kreta, Zypern) und im Westen (Epirus, Cyrenaica) erobert. Vielleicht wäre er auch in Italien gelandet.
Gebiete gab es noch reichlich, die er erobern konnte. Big Grin
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...Empire.jpg
(03.06.2012 12:55)WDPG schrieb:  -Oder hätte er sich sein restliches Leben lang mit irgendwelchen Aufständen herumschlagen müssen?
Gab es die schon, als er noch gelebt hat ??
Aufstände hätte es bestimmt gegeben, aber wenn er fähige Verwalter seines Reiches eingesetzt hätte, hätte er diese minimieren können.
(03.06.2012 12:55)WDPG schrieb:  -Hätte dann sein Reich eine Chance gehabt noch länger (also unter Nachfolgern) zu bestehen?
Vielleicht. Alexander hatte doch auch einen Sohn oder ??
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2012, 13:51
Beitrag: #3
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
(03.06.2012 13:17)Annatar schrieb:  Vielleicht. Alexander hatte doch auch einen Sohn oder ??

Ja, Alexander IV, er kam kurz nach dem Tod von Alexander dem Großen zur Welt. Natürlich war er danach noch zu jung um die Nachfolge seines Vaters tatsächlich anzutreten, was ihm sehr schnell zum Spielball der Generäle Alexanders machte. Von manchen wurde Alexander IV zwar als legitimer Nachfolger seines Vaters gesehen, aber echte politische Macht dürfte er nie gehabt haben, schon gar nicht über das Gesamtreich. Im Alter von 13 Jahren lies ihn Kassander, der Machthaber Makedoniens, der ihn zuvor unter Hausarrest gestellt hatte ermorden.

Was gewesen wäre, wenn Alexander gelebt hätte bis sein Sohn älter gewesen wäre und den Thron an ihn übergeben hätte ist schwer zu sagen, möglich ist eine Dynastiebildung schon, aber ich würde auch einen baldigen Zusammenbruch nach Alexander, auch wenn es einen Nachfolger gegeben hätte nicht ausschließen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2012, 13:55
Beitrag: #4
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
(03.06.2012 13:51)WDPG schrieb:  Was gewesen wäre, wenn Alexander gelebt hätte bis sein Sohn älter gewesen wäre und den Thron an ihn übergeben hätte ist schwer zu sagen, möglich ist eine Dynastiebildung schon, aber ich würde auch einen baldigen Zusammenbruch nach Alexander, auch wenn es einen Nachfolger gegeben hätte nicht ausschließen.
Stimmt. Beides ist möglich. Wenn Alexander länger gelebt hätte, hätte er natürlich sein Reich an einen erwachsenen Sohn übergeben können, der dann auch eine größere Chance gehabt hätte das Reich zusammen zu halten.
Ob das Reich aber nach Alexanders Tot lange existiert hätte, wäre selbst dann fraglich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2012, 14:09
Beitrag: #5
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
(03.06.2012 13:55)Annatar schrieb:  Stimmt. Beides ist möglich. Wenn Alexander länger gelebt hätte, hätte er natürlich sein Reich an einen erwachsenen Sohn übergeben können, der dann auch eine größere Chance gehabt hätte das Reich zusammen zu halten.
Ob das Reich aber nach Alexanders Tot lange existiert hätte, wäre selbst dann fraglich.

Denke es wäre sehr stark auf die Qualitäten des Thronfolgers angekommen. Betrachtet man die Geschichte von Persien, merkt man schnell, dass die Herrscher immer wieder mit verschiedensten Aufständen zu kämpfen haben, das Reich oft gar nicht so stabil war, wie es nach außen hin den Anschein hatte. Kein Wunder, so viele verschiedene Völkerschaften und Kulturen unter den Hut zu bringen ist alles andere als einfach.

Und dann gibt es noch die verschiedenen Generäle von Alexander dem Großen. Sie waren es die das Reich mit ihrem Herrscher aufgebaut hatten und ich denke es wäre realitisch gewesen, das sie ihren Anteil an der Macht gefordert hätten, auch wenn Alexanders Nachfolger ihm tatsächlich gefolgt wäre, hätte er sehr geschickt agieren müssen um sich unter diesen Umständen zu halten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.06.2012, 16:46
Beitrag: #6
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
(03.06.2012 14:09)WDPG schrieb:  Denke es wäre sehr stark auf die Qualitäten des Thronfolgers angekommen. Betrachtet man die Geschichte von Persien, merkt man schnell, dass die Herrscher immer wieder mit verschiedensten Aufständen zu kämpfen haben, das Reich oft gar nicht so stabil war, wie es nach außen hin den Anschein hatte. Kein Wunder, so viele verschiedene Völkerschaften und Kulturen unter den Hut zu bringen ist alles andere als einfach.

Und dann gibt es noch die verschiedenen Generäle von Alexander dem Großen. Sie waren es die das Reich mit ihrem Herrscher aufgebaut hatten und ich denke es wäre realitisch gewesen, das sie ihren Anteil an der Macht gefordert hätten, auch wenn Alexanders Nachfolger ihm tatsächlich gefolgt wäre, hätte er sehr geschickt agieren müssen um sich unter diesen Umständen zu halten.
Mit den Generälen hätte sich sein Nachfolger arrangieren müssen. Wenn Alexander abe rnoch lange gelebt hätte, wären von ihnen aber wahrscheinlich nicht mehr allzuviele übrig geblieben, was die Sache für den Thronfolger stark vereinfacht hätte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2012, 11:49
Beitrag: #7
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
Nu lass ich mich auch ma zu ner Stellungnahme hinreißen.

Ich denke, wenn Alexander der Große länger gelebt hätte, hätte er erst den europäisch-kleinasiatischen Teil seines Herrschaftsgebietes wieder geordnet. Die griechischen Untertanen waren ja schon eine Weile unzufrieden, weil sie von Persern verdrängt wurden. Dann wäre Alexander gen Nordosten gezogen und hätte Gebiete rund ums Schwarze Meer, im Donauraum, auf dem Balkan oder in Illyrien erobert. Vielleicht auch nicht alle diese Gebiete, aber sicher einige. Möglich auch, dass er in Italien einmarschiert wäre. Doch wie dieser Feldzug ausgegangen wäre, da bin ich nicht sicher.
Sein Lebenstraum war es (schon lange gewesen), endlose Gebiete im Osten zu erobern und seinen Machtbereich bis zum Ende der Welt auszudehnen. Vielleicht war sein Wunschtraum, den unfreiwillig abgebrochenen Feldzug noch einmal aufzunehmen. Aber das wäre ihm sicherlich nicht gelungen.
Denn da hätte es irgendwo in den großen Weiten angefangen zu Rumoren, Statthalter hätten eigene Reiche abgespalten, Völker hätten sich wieder unabhängig gemacht. Den Rest seines Lebens hätte er diese Probleme meistern müssen, vielleicht wäre es auch wieder bergab gegangen mit dem Reich. Selbst der große Alexander hätte das dann nicht aufhalten können.

Und nach seinem Tod wäre diese Entwicklung verstärkt weitergegangen, da die alles verbindende Figur gefehlt hätte und ja auch in Wirklichkeit fehlte. Die Statthalter hätten sich ihr eigenes Reich gesichtert (z.B. Ptolemaios der Satrap machte sich zu Ptolemaios I. von Ägypten) und widerspenstige Völker hätten sich unabhängig gemacht und im Laufe der Zeit kleine Reiche zu hören.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.06.2012, 01:09
Beitrag: #8
RE: Alexander der Große-was wäre gewesen wenn?
(03.06.2012 12:55)WDPG schrieb:  -Was wäre eurer Ansicht nach geschehen, wenn er länger gelebt hätte?
-Hätte es weitere Eroberungen gegeben und wenn ja, welche?
Nein. Die Soldaten waren kriegsmüde, es entwickelte sich eine Entfremdung zwischen Alexander und seinen Veteranen. Er hätte 323 v.Chr. auf alle Fälle mit den Eroberungen aufhören müssen und sich auf die inneren Probleme seines Reiches konzentrieren müssen. Wenn diese gelöst worden wären und Alexander eine loyale, gefestigte und funktionierende Reichsverwaltung aufgebaut hätte, wären spätere Eroberungen z.B. in Italien möglich. Aber um 323 v.Chr. eben nicht.

(03.06.2012 12:55)WDPG schrieb:  -Oder hätte er sich sein restliches Leben lang mit irgendwelchen Aufständen herumschlagen müssen?
-Hätte dann sein Reich eine Chance gehabt noch länger (also unter Nachfolgern) zu bestehen?
Er hätte sich sicher mit Aufständen auseinandersetzen müssen. Ich denke aber, wenn es ihm gelungen wäre, eine funktionierende Reichsverwaltung aufzubauen, hätte sein Reich eine längeren Bestand gehabt. In dieser Reichsverwaltung hätten neben den Makedonen und Griechen auch Perser und Ägypter gleichberechtigt mitwirken müssen. Ob der gemeinsame Reichsgedanke als Überbau ausreichend gewesen wäre, ist schwer zu beurteilen. Bei schwachen Herrschern hätte immer die Gefahr bestanden, dass sich Teile des Reiches abspalten bzw. das Reich als Ganzes zerfällt. Der Erfolg der Diadochen basierte ja nicht nur auf deren Machtstreben, sondern auch auf den fehlenden Willen, das Alexanderreich zu erhalten.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Krise des Römischen Reichs - was wäre wenn: WDPG 5 5.283 17.04.2015 21:00
Letzter Beitrag: WDPG
  Was wäre, wenn Troja den trojanischen Krieg gewonnen hätte,,, Bunbury 39 33.568 04.04.2013 12:49
Letzter Beitrag: 913Chris
  Was wäre, wenn Napoleon die Schlacht von Waaterlo gewonnen hätte? Maxdorfer 15 16.485 18.07.2012 14:33
Letzter Beitrag: Maxdorfer
  Wenn Wilhelm Marx die Reichspräsidentenwahl 1925 gewonnen hätte ?? Annatar 12 13.204 30.06.2012 17:09
Letzter Beitrag: Annatar

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds