Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Industriealisierung und Arbeitsplätze."
26.07.2017, 12:41
Beitrag: #1
"Industriealisierung und Arbeitsplätze."
Da sich sonst niemand des Themas annehmen will.

Immer wieder in der Geschichte der Industriealisierung wenden sich die Betroffenen gegen die Rationalisierung durch Mechanisierung und den zunehmenden Maschineneinsatz.

Adam Opel baute ja zuerst Nähmaschinen und musste erleben, dass Schneidergesellen eine seiner ersten Maschinen in den Rhein schmissen.
Die "Maschinenstürme" sind überhaupt eine Begleiterscheinung der beginnenden Industrialisierung.

Nun braucht man zur Herstellung von zB 1.000 Hosen natürlich sehr viele Schneider, produziert man diese 1.000 Hosen dagegen mit Maschineneinsatz sehr viel weniger Schneider.
Jedoch sind die Hosen ungleich billiger und sind dadurch viel leichter zu vermarkten.
Was dann wiederum Abeitsplätze schafft, denn die billigere wird natürlich ungleich öfter angeschafft, wie die viel teurere aus der Handarbeit.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds