Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 2.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum interessiert niemanden die extreme Jugendarbeitslosigkeit in Europa?
12.05.2014, 11:09
Beitrag: #75
RE: Warum interessiert niemanden die extreme Jugendarbeitslosigkeit in Europa?
(12.05.2014 10:45)913Chris schrieb:  
(11.05.2014 20:33)Bunbury schrieb:  So ganz versteh ich deinen Beitrag nicht, wenn ich ehrlich bin.

Du schreibst, daß dein Vater immer beschäftigt war. Und erzählst von dir, daß du auch immer etwas gemacht hast.
Genau das meine ich aber.

Heute wird "arbeiten" vor allem als Möglichkeit betrachtet, zu Wohlstnd zu kommen.,

Was ich meinte, ist, dass ein arbeitsamer Vater nicht unbedingt dazu führen muss, einen arbeitsscheuen Sprößling zu produzieren.

Ich sehe, hier haben wir uns gründlich mißverstanden. Mir ging es nicht um den generell durch Arbeit abwesenden Vater. Ein Vater, dem sein Job Spaß macht oder der sich durch seinen Job anerkannt fühlt, wird seinem Kind auch eine positive Grundeinstellung zur Arbeit vermitteln können. Das Kind weiß dann nämlich, daß es absolut okay ist, zur Arbeit zu gehen.
Ein Vater, der sich auf der Arbeit verausgabt und alles positive auf der Arbeitsstelle läßt, und nur schlecht gelaunt nach Hause kommt und für sein kind dann nichts mehr übrig hat, zeigt seinem Kind dagegen, daß Arbeit nichts gutes bedeutet.

(12.05.2014 10:45)913Chris schrieb:  Insofern meine These: Das Problem liegt vielleicht nicht komplett bei den Jugendlichen, sondern mindestens zum Teil bei den Eltern.

Lassen wir mal das von Suebe so gerne zitierte arbeitsscheue Pack beiseite sondern schauen uns einfach mal normale Mittelstandseltern an, die, die ihrerseits einen guten Schulabschluss und eine gute Ausbildung gemacht, vielleicht sogar studiert haben.
Bei denen nimmt der Arbeitsfrust in den letzten Jahren deutlich zu. Betriebe werden ständig umstrukturiert, auch die Arbeitsanforderungen ändern sich ständig. Auch hier ist eine Schere zu sehen, die immer weiter auseinandergeht- einerseits werden durch technische Möglichkeiten viele Jobs immer weiter vereinfacht und man benötigt immer weniger Knowhow und Sachverständnis, um diese (relativ schlecht bezahlten) Jobs auch ausüben zu können. Gleichzeitig werden andere Jobs durch immer neue Verantwortungsbereiche immer schwerwiegender und erfordern immer höhere Kompetenzen. gab es früher durchaus noch "Mitteljobs", also Jobs, die einem durchaus die Möglichkeit gelassen haben zu entscheiden, daß man zwar ganz gerne arbeitet, aber eben nicht einzig in der Arbeit seinen lebenssinn sieht, so fallen diese Jobs oftmals weg- und man muss sich entscheiden zwischen dem fordernden und dem nicht fordernden Job. Gerade im Dienstleistungsbereich ist das enorm.
Bei Familien mit Kindern im Mittelstandsbereich bedeutet das in der Regel- Papa hat einen Job, der ihm alles abverlangt und der wenig zeit für die Familie läßt, während Mama einen Job macht, für den sie überqualifiziert ist und der sie miesepetrig werden läßt... (und es gibt nicht wenige Mütter, die ihren Töchtern gerade vorleben, daß es sich nicht lohnt, sich in der Schule anzustrengen, weil sie am Ende doch nur in schlecht bezahlten und unbefriedigten Jobs da hängen und daß sich seit Großmutters zeiten eigentlich nicht wirklich was geändert hat...)

Gute Vorraussetzungen, den Sprößlingen zu vermitteln, daß Arbeit etwas gutes ist sind das nicht...

Aber das wiederum nur allein den Eltern anzulasten, ist auch nicht fair...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Die verlorene Generation - Luki - 21.09.2012, 18:53
Jugendarbeitslosigkeit - Luki - 21.09.2012, 20:38
RE: Warum interessiert niemanden die extreme Jugendarbeitslosigkeit in Europa? - Bunbury - 12.05.2014 11:09

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kriminalität in Europa Paul 1 1.600 07.11.2019 08:14
Letzter Beitrag: Flora_Sommerfeld
  Terror in Europa Paul 2 2.267 19.03.2019 19:43
Letzter Beitrag: Sansavoir
  Bis wohin sollte Europa wachsen ?? Annatar 75 91.527 16.01.2017 15:12
Letzter Beitrag: Paul
  Frankreichs Europa Presseschau Steppenwolf 2 4.477 22.08.2012 10:39
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds