Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 2.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum interessiert niemanden die extreme Jugendarbeitslosigkeit in Europa?
05.05.2014, 20:05
Beitrag: #27
RE: Analyse Jugendarbeitslosigkeit in Europa - Antworten der Politik:
(04.05.2014 13:08)WDPG schrieb:  So endlich komme ich mal dazu die Lage etwas zu analysieren, große Lösungen kann ich leider auch nicht bieten:

Ich denke die Lage ist schwierig. Die Frage ist „was kann die Politik tun“? Diejenigen die den Großteil der Arbeitsplätze schaffen sind die Unternehmen und nicht der Staat. Das ist wohl ein Faktum. Künstlich tausende Arbeitsplätze zu schaffen, dazu reicht wohl auch die Finanzkraft der europäischen Staaten nicht und hätte wohl auch kaum Zukunft. Die Betriebe sind gesamt an Gewinn und Wachstum interessiert nicht unbedingt in der Lösung des Arbeitslosenproblems.
Stimmt.
Vielleicht hötte die europäische Politik die Banken nicht retten dürfen, wie es z.B. die Isländern getan haben.
Der isländische Präsident sieht darin einen der Hautpgründe für das schnelle erholen seines Landes von der Wirtschaftskrise.
http://heftig.co/olafur-grimsson/?ref=facebook

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-124276495.html
(04.05.2014 13:08)WDPG schrieb:  Zwei weitere Lösungsansätze von denen man immer wieder hört: Wirtschaftswachstum und Bildung. Bildung ist der Schlüssel? Das Fragezeichen ist nicht irgendein versehen sondern Absicht. Keine Frage am ehesten hat Europas Wirtschaft Chancen am Hochqualitätsmarkt Arbeitsplätze zu schaffen und da braucht es Bildung. Die Chancen für jemanden mit entsprechendem Abschluss sind höher usw. Aber Bildung alleine schafft noch keine (oder kaum) Arbeitsplätze und nach einer langen Ausbildungslaufbahn ohne Arbeit dazustehen (oder eine machen zu müssen für die man mehr als überqualifiziert ist) ist wohl auch nicht gerade lustig. Bildung spielt also sicher eine Rolle, aber ob es die alleinige, allgemeine Lösung ist, bezweifle ich etwas.
Die Frage würde ich ganz ehrlich gesagt mit nein beantworten, wenn ich z.B. an Spanien denke. Die jungen Leute dort sind sehr gut ausgebildet und qualifiziert. Trotzdem sind die meisten von ihnen Arbeitslos.
Bildung ist bestimmt ein wichtiger Faktor, um Wirtschaftswachstum zu generieren, jedoch nicht der einzige.
(04.05.2014 13:08)WDPG schrieb:  Wachstum alles recht und schön, aber woher soll denn dieses gigantische Wachstum plötzlich kommen? Sicher gibt es Wachstumsbranchen, aber es gibt eben auch die Abwanderung in Billiglohnländer. Und ich persönlich bin mir nicht sicher ob diese blinde Vertrauen auf das „ewige Wachstum“ wirklich ein so gutes Gesamtkonzept für die Zukunft ist.
Ist es auch nicht, nur können wir die Lösung dafür auf später verschieben. Wink Shade
(04.05.2014 13:08)WDPG schrieb:  Ach ja, die Suche nach Arbeitsplätzen in anderen Bereichen Europas gibt’s ja auch noch. Alles recht und schön, aber um so viel Mobilität zu verlangen muss es wirklich ein Top-Job sein. Denn wer wandert schon aus und bricht die Kontakte zum gesamten bisherigen Umfeld ab, um dann irgendeinen „Niedriglohnjob“ zu bekommen. Geben tut es das sicher, aber als Förderlich erscheint mir diese Art der Mobilität nicht.
Hier muss ich ganz klar sagen, dass das keine gute Idee, bzw. Lösung ist. Für die Migranten und die aufnehmenden EU-Länder ist das zwar von Vorteil, da die Migranten einen Job finden und die aufnehmenden Länder ihreren Fachkräftemangel ausgleichen können (z.B. Deutschland).
Für die "abgebenden" EU-Länder ist dies jedoch eine Katastrophe, da ihnen so qualifizierte Kräfte fehlen und sie so kaum aus der Rezession kommen werden.

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Die verlorene Generation - Luki - 21.09.2012, 18:53
Jugendarbeitslosigkeit - Luki - 21.09.2012, 20:38
RE: Analyse Jugendarbeitslosigkeit in Europa - Antworten der Politik: - Annatar - 05.05.2014 20:05

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kriminalität in Europa Paul 1 1.600 07.11.2019 08:14
Letzter Beitrag: Flora_Sommerfeld
  Terror in Europa Paul 2 2.267 19.03.2019 19:43
Letzter Beitrag: Sansavoir
  Bis wohin sollte Europa wachsen ?? Annatar 75 91.529 16.01.2017 15:12
Letzter Beitrag: Paul
  Frankreichs Europa Presseschau Steppenwolf 2 4.477 22.08.2012 10:39
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds