Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entwicklung von Territorialherrschaften im Spätmittelalter
23.05.2019, 20:36
Beitrag: #36
RE: Entwicklung von Territorialherrschaften im Spätmittelalter
Da ist mir kürzlich in einer Regional-Chronik über den Bauernkrieg im Bodenseegebiet 1525
ein Jacob von Landau, Ritter
als Amtmann der habsburgischen Landgrafschaft Nellenburg untergekommen.
(die damals schon ausgestorbenen Nellenburger Grafen waren Verwandte der Landau-Grüningen, Veringen und Württemberger man beachte die Hirschhörner)
das ist vermutlich eine der letzten Nennungen der Landau im Schwäbischen.
Die Familie ist dann anscheinend, wohl im Habsburger Gefolge, nach Österreich,
in Wagram und Süssenbrunn (heute Wien) tauchen sie wieder auf. Wo sie sich wieder Grafen nennen.
Auch da wieder im "wiederaufstieg", aber
Dort werden sie dann, sie werden evangelisch, im 17. Jahrhundert des Landes verwiesen.
Weiter bin ich bis dato nicht vorgedrungen, es scheint aber mindestens einen Teil der Familie nach Russland verschlagen zu haben.

Haben unsere österreichischen Spätmittelalter und frühe Neuzeit-Cracks da eventuell weitergehende Infos?

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Entwicklung von Territorialherrschaften im Spätmittelalter - Suebe - 23.05.2019 20:36

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Entwicklung von Territorialherrschaften im Spätmittelalter II Hohenzollern Suebe 56 16.063 23.07.2019 18:10
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds