Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bürgerkrieg in Syrien:
08.05.2018, 22:16
Beitrag: #21
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(08.05.2018 21:40)WDPG schrieb:  Ja es stimmt Assad ist noch an der Macht, das ist nunmal ein Faktum. Aber es wird für eine westliche Regierung gar nicht so einfach sein, den Leuten zu erklären, das nun Steuergeld an jemand wie Assad überwiesen wird.

Ich denke man könnte die Abhängigkeit die Assad, dann doch irgendwie hat, nutzen um ihm wenigsten Zugeständnisse abzuringen, im besten Fall beim Thema Demokratisierung, mindestens aber bei den Menschenrechten.

Steuergeld? Es würde schon reichen, nichts gegen Assad zu unternehmen. Demokratisierung halte ich für völlig illusorisch. Die Einhaltung von Menschenrechten leider auch.
Mit einer Beendigung des Krieges und stabilen Verhältnissen wäre schon viel erreicht.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.05.2018, 22:39
Beitrag: #22
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(08.05.2018 22:16)Titus Feuerfuchs schrieb:  Steuergeld? Es würde schon reichen, nichts gegen Assad zu unternehmen. Demokratisierung halte ich für völlig illusorisch. Die Einhaltung von Menschenrechten leider auch.
Mit einer Beendigung des Krieges und stabilen Verhältnissen wäre schon viel erreicht.

Wenn man jetzt beschließt etwas gegen Assad zu unternehmen, wäre das wohl wenig wirkungsvoll und würde nur den Bürgerkrieg noch weiter verlängern.

Was ich gemeint habe ist, dass Syrien, wenn der Bürgerkrieg vorbei ist, am Boden liegt. Leistet man dann (staatliche) Entwicklungshilfe kommt es von Steuergeld, denn ich glaube nicht das sich im Moment viele Investoren aus dem Westen finden werden. Macht man das nicht, wird Syrien noch sehr lange am Boden liegen.

Ohne Assad wird's schwer werden Frieden zu schließen, dennoch ist seine Position auch wesentlich schwächer als vor dem Bürgerkrieg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 20:54
Beitrag: #23
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(08.05.2018 22:16)Titus Feuerfuchs schrieb:  Mit einer Beendigung des Krieges und stabilen Verhältnissen wäre schon viel erreicht.

Fragen:
1.) Können diesen Punkt die Bürgerkriegsparteien in Syrien ohne weitere Aktionen von "Aussen" erreichen bzw. wollen Sie das? (Thema Stellvertreterkrieg: Westen gegen Russland oder umgedreht ...)
2.)Kann ein sich stabiliserendes Syren von den Anrainerstaaten gewünscht bzw. toleriert sein? (von der Türkei über den Irak bis nach Israel)

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 21:09
Beitrag: #24
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
Der Westen hatte früher die Rebellen unterstützt u. gemerkt, das er selbst islamistische Extremisten hochgepäppelt hat. Dies will er nicht mehr. Die Türkei versucht diese für ihr Kolonialreich zu nutzen. Im Augenblick spielt Russland mit. Dies kann nicht mehr lange gut gehen. Dann werden die Gegensätze zwischen Russland und der Türkei aufbrechen.

Wie sich die Aversion Trumps gegen den Iran auswirken wird, ist noch schwer zu beurteilen.

Die Kurden wollen Afrin und Sheba von der Türkei befreien und nicht Krieg gegen das Regime führen.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 21:24
Beitrag: #25
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 21:09)Paul schrieb:  [...] Dies will er nicht mehr. Die Türkei versucht diese für ihr Kolonialreich zu nutzen.[...]

Ohne Partei zu ergreifen und eine ganz wertneutrale Frage: Wie kommst du darauf, daß die Türkei ein Kolonialreich errichten möchte? Die Betonung liegt auf dem Begriff: Kolonialreich!

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 21:45
Beitrag: #26
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 21:24)Flora_Sommerfeld schrieb:  
(09.05.2018 21:09)Paul schrieb:  [...] Dies will er nicht mehr. Die Türkei versucht diese für ihr Kolonialreich zu nutzen.[...]

Ohne Partei zu ergreifen und eine ganz wertneutrale Frage: Wie kommst du darauf, daß die Türkei ein Kolonialreich errichten möchte? Die Betonung liegt auf dem Begriff: Kolonialreich!

In der Region Afrin bis Jarablus hat die Türkei damit begonnen, das Gebiet mit türkischen Soldaten u. arabisch islamistischen u. turkmenischen Milizen zu beherrschen und auch türkische Schulen einzurichten. Die Bevölkerung wurde teilweise vertrieben. Islamistische Rebellen aus anderen Regionen Syriens werden angesiedelt.
Auch in den Irak sind türkische Soldaten eingedrungen u. führen dort Krieg.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:03
Beitrag: #27
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 20:54)Flora_Sommerfeld schrieb:  
(08.05.2018 22:16)Titus Feuerfuchs schrieb:  Mit einer Beendigung des Krieges und stabilen Verhältnissen wäre schon viel erreicht.

Fragen:
1.) Können diesen Punkt die Bürgerkriegsparteien in Syrien ohne weitere Aktionen von "Aussen" erreichen bzw. wollen Sie das? (Thema Stellvertreterkrieg: Westen gegen Russland oder umgedreht ...)

Soweit ich das überblicke gibt es ja nicht mehr so viele von den "Rebellen" gehaltene Gebiete. Ich weiß nicht ob man sich in diesen noch lange halten kann. Wenn nicht, ist der Bürgerkrieg vorerst sowieso mal entschieden.

Zurück bleibt dennoch ein zerrüttetes und zerstörtes Land.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:15
Beitrag: #28
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 21:45)Paul schrieb:  
(09.05.2018 21:24)Flora_Sommerfeld schrieb:  Ohne Partei zu ergreifen und eine ganz wertneutrale Frage: Wie kommst du darauf, daß die Türkei ein Kolonialreich errichten möchte? Die Betonung liegt auf dem Begriff: Kolonialreich!

In der Region Afrin bis Jarablus hat die Türkei damit begonnen, das Gebiet mit türkischen Soldaten u. arabisch islamistischen u. turkmenischen Milizen zu beherrschen und auch türkische Schulen einzurichten. Die Bevölkerung wurde teilweise vertrieben. Islamistische Rebellen aus anderen Regionen Syriens werden angesiedelt.
Auch in den Irak sind türkische Soldaten eingedrungen u. führen dort Krieg.

Das in der Tat zu verurteilen aber ein Rückschluß auf die Errichtung eines Kolonilareiches ist dann doch weit her geholt und reiner Populismus.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:20
Beitrag: #29
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 22:03)WDPG schrieb:  
(09.05.2018 20:54)Flora_Sommerfeld schrieb:  Fragen:
1.) Können diesen Punkt die Bürgerkriegsparteien in Syrien ohne weitere Aktionen von "Aussen" erreichen bzw. wollen Sie das? (Thema Stellvertreterkrieg: Westen gegen Russland oder umgedreht ...)

Soweit ich das überblicke gibt es ja nicht mehr so viele von den "Rebellen" gehaltene Gebiete. Ich weiß nicht ob man sich in diesen noch lange halten kann. Wenn nicht, ist der Bürgerkrieg vorerst sowieso mal entschieden.

Zurück bleibt dennoch ein zerrüttetes und zerstörtes Land.

Wer ist wer im Bürgerkrieg in Syrien? Welche Einheit vertritt welche Mehrheit oder wer vertritt unter seiner Führung ein Ende des Krieges?
Assad oder die vielen Bürgerkriegsparteien? Oder die OstWestUnterstützer?
Syrien ist aktuell auch mit Ende eines Bürgerkrieges nicht zu retten, weil alle Mitmischen und die Länder drumherum, sich das Schwache Syrien schon im Gedanken aufteilen ... da ist der Krieg im Innern nur noch Makulatur.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:22
Beitrag: #30
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 22:03)WDPG schrieb:  
(09.05.2018 20:54)Flora_Sommerfeld schrieb:  Fragen:
1.) Können diesen Punkt die Bürgerkriegsparteien in Syrien ohne weitere Aktionen von "Aussen" erreichen bzw. wollen Sie das? (Thema Stellvertreterkrieg: Westen gegen Russland oder umgedreht ...)

Soweit ich das überblicke gibt es ja nicht mehr so viele von den "Rebellen" gehaltene Gebiete. Ich weiß nicht ob man sich in diesen noch lange halten kann. Wenn nicht, ist der Bürgerkrieg vorerst sowieso mal entschieden.

Zurück bleibt dennoch ein zerrüttetes und zerstörtes Land.

Die syrische Regierung maschiert in der Region Idlib voran. Dort werden ihre Interessen auf die türkischen Interessen stoßen. Syrien ist dreigeteilt. 1. die Regimeregionen. 2. die von der Türkei und Islamisten beherrschten Gebiete und Rojava bis zum Euphrat, vom kurdisch-arabisch-assyrischen Bündnis mit Hilfe der USA gehalten.
Russland wird keinen Krieg mit den USA riskieren. Ein Konflickt Türkei-Russland ist denkbar. Es ist verwunderlich, das Russland der Türkei den Einmarsch erlaubt hat. Die Vertreibung der Türkei wurd schwerer werden.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2018, 22:43
Beitrag: #31
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 22:22)Paul schrieb:  [...]Russland wird keinen Krieg mit den USA riskieren. Ein Konflickt Türkei-Russland ist denkbar. Es ist verwunderlich, das Russland der Türkei den Einmarsch erlaubt hat. Die Vertreibung der Türkei wurd schwerer werden.

Fakt! Der Bürgerkrieg in Syrien ist schon lang nicht mehr der Krieg der Bürger Syriens!
Was Trump und Putin in ihrem Imponiergehabe noch bringen werden, spielt letztlich für den Nahen Osten und Syrien keine Rolle mehr!

Es bleibt traurig spannend, nachdem Russland ja schon 14 aus der G8 flog und die USA nun sich durch Honk Trump immer weiter mit Nationalismus aus dem Weltgeschehen isoliert.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 10:17
Beitrag: #32
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
Während in Afrin die türkischen Soldaten und ihre islamistischen Helfer als Besatzungstruppen ezidische, christliche und muslimische Gotteshäuser und Friedhöfe zerstören und schänden wurde in Kobane eine neue Kirche der Geschwisterlichkeit eingeweiht.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/bre...weiht-6621

In Rojava geht die Aufbauarbeit erfolgreich weiter, so das viele Flüchtlinge aus Südkurdistan zurückkehren. In Afrin wird der Partisanenkrieg gegen die Besatzer fortgesetzt. Die letzten Verteidigungslinien des IS brechen zusammen.

Idlib ist nicht der letzte Akt des Syrienkrieges. Die Türkei hat Nordwestliche Gebiete Syriens/Rojavas besetzt. Es wird auch zu kriegerischen Auseinandersetzungen Syriens und der Türkei kommen. Das Bündnis Russlands mit der Türkei kann nicht halten. Rojava versucht Konflickte mit dem Regime zu begrenzen.

https://www.heise.de/tp/features/Idlib-D...?seite=all

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 16:13
Beitrag: #33
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(09.05.2018 21:24)Flora_Sommerfeld schrieb:  
(09.05.2018 21:09)Paul schrieb:  [...] Dies will er nicht mehr. Die Türkei versucht diese für ihr Kolonialreich zu nutzen.[...]

Ohne Partei zu ergreifen und eine ganz wertneutrale Frage: Wie kommst du darauf, daß die Türkei ein Kolonialreich errichten möchte? Die Betonung liegt auf dem Begriff: Kolonialreich!

Berücksichtigt man die kurdische Minderheit und vor allem deren Vergangenheit in der Türkei darf man im weitesten Sinne schon von einem Kolonialreich Türkei sprechen. So etwa in dem Stil, wie China in den 70ern die Sowjetunion wegen Sibirien als Kolonialreich bezeichnet hat.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 16:22
Beitrag: #34
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(14.09.2018 16:13)Aguyar schrieb:  
(09.05.2018 21:24)Flora_Sommerfeld schrieb:  Ohne Partei zu ergreifen und eine ganz wertneutrale Frage: Wie kommst du darauf, daß die Türkei ein Kolonialreich errichten möchte? Die Betonung liegt auf dem Begriff: Kolonialreich!

Berücksichtigt man die kurdische Minderheit und vor allem deren Vergangenheit in der Türkei darf man im weitesten Sinne schon von einem Kolonialreich Türkei sprechen. So etwa in dem Stil, wie China in den 70ern die Sowjetunion wegen Sibirien als Kolonialreich bezeichnet hat.

Der Begriff Kolonialreich oder Kolonialismus ist aber ein historisch besetzter Begriff, weil es eben in der heutigen Zeit keine gekennzeichneten Kolonien im Sinne eines Kolonialismus des 19. und 20 Jahrhunderts bestehen. Daher ist die Verwendung in dem Zusammenhang falsch.

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 16:50
Beitrag: #35
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
Die Türkei herrschte schon über kurdische, Georgische, Assyrische und arabische Gebiete/Kolonien und hat mit der Besetzung syrischer Gebiete begonnen ihr Kolonialreich zu erweitern und ist auch in den Irak eingedrungen. Dort führt sie wie in Anatolien einen verlustreichen Krieg gegen die PKK. Ich denke, Russland wird die Türkei letztlich aus Syrien verdrängen. Dies kann in einem echten Krieg sein. Vielleicht siegt doch noch die Vernunft in der Türkei, sich rechtzeitig zurückzuziehen.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 16:58
Beitrag: #36
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(14.09.2018 16:50)Paul schrieb:  Die Türkei herrschte schon über kurdische, Georgische, Assyrische und arabische Gebiete/Kolonien und hat mit der Besetzung syrischer Gebiete begonnen ihr Kolonialreich zu erweitern [...]

Paul, daß ist ein Forum für Geschichte und es wäre doch sinnvoll auch fachliche Begriffe im Kontext zu halten und nicht einfach mit seiner falschen Wortwahl etwas zu inszenieren oder instrumentalisieren, was nicht besteht!

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken....
Erich Kästner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2018, 17:10
Beitrag: #37
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
Russland wird die Flugabwehrraketen S 300 an Syrien liefern. Diese könnten damit besser türkische israelische und eventuelle amerikanische Angriffe abwehren. Hoffentlich schirmen sie die von der Türkei besetzten Gebiete gegen türkische Flugzeuge ab. Dann könnte die YPG den Bodenkrieg gegen die Besatzungstruppen effektiver gestalten und die türkische Armee und ihre dschihadistischen Verbündeten vertreiben. In erster Linie geht es Russland darum Israel für den Abschuß des russischen Flugzeugs zu bestrafen und weitere Abschüssen zu verhindern.

https://anfdeutsch.com/aktuelles/russlan...efern-6799

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.09.2018, 08:14
Beitrag: #38
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
(14.09.2018 16:58)Flora_Sommerfeld schrieb:  
(14.09.2018 16:50)Paul schrieb:  Die Türkei herrschte schon über kurdische, Georgische, Assyrische und arabische Gebiete/Kolonien und hat mit der Besetzung syrischer Gebiete begonnen ihr Kolonialreich zu erweitern [...]

Paul, daß ist ein Forum für Geschichte und es wäre doch sinnvoll auch fachliche Begriffe im Kontext zu halten und nicht einfach mit seiner falschen Wortwahl etwas zu inszenieren oder instrumentalisieren, was nicht besteht!

Auch nach der neuzeitlichen Definition von "Kolonialismus" gelten nicht nur die europäischen Staaten des vorherigen Jahrhunderts als Kolonialmächte sondern z.B. auch die Sowjetunion und das Osmanische Reich. Bei der Gründung der Türkei gingen der Türkei die (meist arabischen) Kolonien des Osaminschen Reichs verloren - eben mit Ausnahme der kurdischen Gebiete.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kolonialismus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2018, 20:16
Beitrag: #39
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
Man kann sich darüber streiten: Für den Kolonialismus im 20. und 21. Jahrhundert wird der Begriff Neokolonialismus verwendet.

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2018, 17:34
Beitrag: #40
RE: Bürgerkrieg in Syrien:
Rojava hat 800 Dschihdisten gefangen genommen, überwiegend vom IS. Sie wollen sie gerne an die Ursprungsländer abgeben. Die wollen sie nicht. Viele Staaten antworten, Rojava soll die Gefangenen hinrichten, doch Rojava hat keine Todesstrafe.

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/800...tiert-7190

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Konflikt in Syrien dieter 150 59.685 Gestern 17:06
Letzter Beitrag: Paul

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds