Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Handelsrouten der Bronzezeit
04.09.2012, 15:15
Beitrag: #27
RE: Handelsrouten der Bronzezeit
(04.09.2012 12:23)913Chris schrieb:  Erst mal zur Südroute:
Stimmt, die Südküste war mehr besiedelt. Für den Handel wichtiger war aber die Nordküste, denn von hier bezog man Waren aus dem heutigen Südrussland - v.a. Nahrungsmittel/Getreide und Holz, aber auch Pelze, Häute u.Ä. Auch Pferde, nicht zu vergessen.

Ups, die habe ich aber vergessen. Aber die sind doch nicht in den Schiffen der Bronzezeit übers Meer geliefert worden, oder? Bei den Pferden spielte doch dann sicherlich der Landtransport die größere Rolle.
Aber von den von dir erwähnten Güter waren die Pferde und Holz sicherlich die wichtigsten. Bei Nahrungsmitteln kann ich mir aber schlecht vorstellen, daß wirklich ein so großer Teil der Versorgung des Mittelmeers über Südrussland erfolgte.


(04.09.2012 12:23)913Chris schrieb:  Der Seeweg war in der Bronzezeit immer der bevorzugte Handelsweg, und der führte aus dem Schwarzen Meer zwangsläufig an der Engstelle Troja vorbei.

Die Frage, die sich mir bei der Bedeutung von Troja letztendlich stellt, ist wie bedeutend die Ahndelsstadt Troja war, sprich wie wichtig die Güter waren, die über Troja gehandelt wurden.

Du sagst, es war nicht Metall. Dann wäre die nächste Frage,wie bedeutend die anderen Güter waren. War Troja nur ein Handelzentrum unter vielen, oder wurde ein wichtiges Gut hauptsächlich oder fast ausschließlich über Troja gehandelt? Weißt du da etwas näheres darüber?

(04.09.2012 12:23)913Chris schrieb:  Interessanter war da schon der Handel in umgekehrter Richtung: Kupfer aus Zypern wurde über das Schwarze Meer nach Mitteleuropa gebracht, wo es zusammen mit "einheimischem" und cornischem Zinn zu Bronze verarbeitet wurde.
Auf diesem Wege dürften auch kulturelle Errungenschaften der Mykener z.B. nach Bernstorf gekommen sein.

VG
Christian

Wenn aber die Sachen aus dem Raum des Schwarzen Meeres nach Mitteleuopa gehandelt wurde, dann war ja eher nicht Troja die Drehscheibe des Handels...

Deinen Ausführungen zufolge war Troja dann zwar eine Handelsdrehscheibe, aber keine allzu bedeutende...

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Feuersteinstrassen - Luki - 04.09.2012, 14:28
Streitpunkt Troja - Bunbury - 02.09.2012, 21:41
RE: Streitpunkt Troja - Renegat - 02.09.2012, 22:36
Ochsenhautbarren - Luki - 03.09.2012, 20:09
RE: Streitpunkt Troja - Suebe - 03.09.2012, 20:28
Streitpunkt Troja - Luki - 03.09.2012, 20:37
RE: Ochsenhautbarren - Bunbury - 03.09.2012, 21:18
RE: Ochsenhautbarren - Luki - 03.09.2012, 22:30
RE: Ochsenhautbarren - dieter - 04.09.2012, 09:51
RE: Ochsenhautbarren - 913Chris - 04.09.2012, 10:19
RE: Ochsenhautbarren - dieter - 07.09.2012, 11:43
RE: Handelsrouten der Bronzezeit - Bunbury - 04.09.2012 15:15
Handelsrouten der Bronzezeit - Luki - 08.09.2012, 11:04

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Handelsrouten in und um Rom: WDPG 7 11.014 29.09.2016 00:06
Letzter Beitrag: Paul
  Handelsrouten und Handelsorte des Mittelalters: WDPG 59 52.693 04.09.2015 12:01
Letzter Beitrag: Suebe
  Auf welchen Handelsrouten würdet ihr gerne einmal reisen? Viriathus 4 5.414 28.09.2012 17:19
Letzter Beitrag: Renegat

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds