Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Körperveränderungen:
25.06.2013, 22:45
Beitrag: #21
RE: Körperveränderungen:
(13.06.2013 14:12)Maxdorfer schrieb:  Das hat ganz einfach damit zu tun, dass Europa in den letzten Jahrzehnten glücklicher Weise eine Zeit ohne Krieg erlebt hat. Die momentanen Krisenherde liegen nun mal eher in den - größtenteils muslimisch geprägten - Regionen des Vorderen Orients sowie teilweise auch in Afrika. Das ist schön für Europa, eine Katastrophe für die betroffenen Regionen, aber so gut unrelevant für das Thema "Körperveränderungen".

Stimmt denke auch nicht das eine Beschneidung auf dauer irgendwie aggressiver macht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.06.2013, 10:05
Beitrag: #22
RE: Körperveränderungen:
(25.06.2013 22:45)WDPG schrieb:  
(13.06.2013 14:12)Maxdorfer schrieb:  Das hat ganz einfach damit zu tun, dass Europa in den letzten Jahrzehnten glücklicher Weise eine Zeit ohne Krieg erlebt hat. Die momentanen Krisenherde liegen nun mal eher in den - größtenteils muslimisch geprägten - Regionen des Vorderen Orients sowie teilweise auch in Afrika. Das ist schön für Europa, eine Katastrophe für die betroffenen Regionen, aber so gut unrelevant für das Thema "Körperveränderungen".

Stimmt denke auch nicht das eine Beschneidung auf dauer irgendwie aggressiver macht.

Eher schon die Sozialisierung oder die religiöse Erziehung, aber das ist ein ganz anderes Thema.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.07.2013, 10:46
Beitrag: #23
RE: Körperveränderungen:
(23.05.2013 19:49)Arkona schrieb:  Ich kann es ja am Ostseestrand im Sommer bewundern, wie ein aus dem Leim gegangenes 20 Jahre altes Arschgeweih aussieht. Das Geschäft läuft aber immer noch prächtig, bei mir im Erdgeschoss ist ein Tattoostudio samt Rockertreff.

Das das Geschäft prächtig läuft wundert mich nicht, Tatoos liegen seit einigen Jahren im Trend werden auch von den Medien immer wieder thematisiert usw.

Ob es allerdings das „berühmte Arschgeweih“ ist das so gut läuft, bezweifle ich, habe das Gefühl das dieses Tätowierung (bzw. Stelle) eher in Verruf geraten ist.

Habe nicht wirklich eine Ahnung, aber das mit dem aus dem Leim gehen ist was ich mal gelesen habe nicht so ein Problem wie es oft dargestellt wird. Man kann so was nachstechen lassen, damit es wieder angepasster und besser aussieht (wie gut das geht weiß ich persönlich natürlich nicht – habe wie erwähnt keine Tätowierung). Stelle mir das auch nicht so schlimm vor, Falten, Formveränderungen usw. das kommt eben mit der Zeit ob mit oder ohne Tätowierung.

Als Problem für den Tätowierten würde ich eher das Motiv sehen, denn was Sexy oder cool aussieht, passt später vielleicht einmal gar nicht mehr.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.07.2013, 16:57
Beitrag: #24
RE: Körperveränderungen:
(13.06.2013 01:01)Sansavoir schrieb:  
(12.06.2013 16:43)Marco schrieb:  Ist jemanden vor diesem Hintergrund schonmal aufgefallen, dass seit 1975 in (fast) allen Kriegen nur noch beschnittene Soldaten gekämpft haben?

Sorry, das ist Stammtischniveau. Oder hast Du konkrete Zahlen vorliegen, die Deine Aussage belegen?

Das war ja nur eine Feststellung deren Hintergrund Maxdorfer richtig erklärt hat, dass es seit 1975 einerseits fast nur militärische Konflikte in muslimischen Staaten gab, andererseits die USA das einzige christlich geprägte Land sind in denen die Beschneidung recht flächendeckend praktiziert wird. Das war also eine mehr oder weniger seriöse Schätzung, die freilich keine große Bedeutung hat...war eben einfach eine Feststellung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.07.2013, 19:36
Beitrag: #25
RE: Körperveränderungen:
Piercing oder Tätowierungen sind aber doch lediglich sehr "oberflächliche" Veränderungen, eigentlich nix anderes als ein "Dauer-Rouge" oder ein "Dauer-Lippenstift"
in den 40ern des letzten Jahrhunderts haben sich die Frauen die Lider abrasiert und per Stift wieder aufgemalt.

Heute oder zumindest in naher Zukunft hat man doch ganz andere Möglichkeiten.

Zitat:Enhancement
Der Fortschritt der Wissenschaften und die Möglichkeit, Menschen zu "verbessern"

Immer wirkmächtigere und präzisere Eingriffsmöglichkeiten stehen dem Menschen zur Verfügung, um sich selbst nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Welche Folgen hat es aber für eine Gesellschaft, wenn manche beispielsweise ihre Leistungsfähigkeit extrem steigern? Oder länger leben?

das ganze Dossier:
http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bi...enhancemen

keine Verschwörungstheorien.
Das sind die großen ethischen Herausforderungen der nahen Zukunt!

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.07.2013, 13:52
Beitrag: #26
RE: Körperveränderungen:
(03.07.2013 19:36)Suebe schrieb:  Piercing oder Tätowierungen sind aber doch lediglich sehr "oberflächliche" Veränderungen, eigentlich nix anderes als ein "Dauer-Rouge" oder ein "Dauer-Lippenstift"
in den 40ern des letzten Jahrhunderts haben sich die Frauen die Lider abrasiert und per Stift wieder aufgemalt.

Heute oder zumindest in naher Zukunft hat man doch ganz andere Möglichkeiten.

Zitat:Enhancement
Der Fortschritt der Wissenschaften und die Möglichkeit, Menschen zu "verbessern"...................

das ganze Dossier:
http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bi...enhancemen

keine Verschwörungstheorien.
Das sind die großen ethischen Herausforderungen der nahen Zukunt!

Ein interessanter Ansatz, den du da einbringst, an diesen hätte ich in dem Zusammenhang eigentlich gar nicht gedacht.

Die Fragen sind: -Wo führt das hin? Wo ist es sinnvoll und wo könnte es uns in eine, unnatürliche, wohl nicht besonders schöne Zukunft führen? Und eben wie weit wird man gehen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.07.2013, 15:08
Beitrag: #27
RE: Körperveränderungen:
(04.07.2013 13:52)WDPG schrieb:  
(03.07.2013 19:36)Suebe schrieb:  Piercing oder Tätowierungen sind aber doch lediglich sehr "oberflächliche" Veränderungen, eigentlich nix anderes als ein "Dauer-Rouge" oder ein "Dauer-Lippenstift"
in den 40ern des letzten Jahrhunderts haben sich die Frauen die Lider abrasiert und per Stift wieder aufgemalt.

Heute oder zumindest in naher Zukunft hat man doch ganz andere Möglichkeiten.


das ganze Dossier:
http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bi...enhancemen

keine Verschwörungstheorien.
Das sind die großen ethischen Herausforderungen der nahen Zukunt!

Ein interessanter Ansatz, den du da einbringst, an diesen hätte ich in dem Zusammenhang eigentlich gar nicht gedacht.

Die Fragen sind: -Wo führt das hin? Wo ist es sinnvoll und wo könnte es uns in eine, unnatürliche, wohl nicht besonders schöne Zukunft führen? Und eben wie weit wird man gehen?


Da wird Genmais und werden geklonte Schafe zur "Kleinigkeit".
Und, wie gesagt, das ist nicht pillepalle, das Dossier stammt von der bpb!

Ich bin gespannt was unser Biologe dazu sagt.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.07.2013, 21:39
Beitrag: #28
RE: Körperveränderungen:
(04.07.2013 15:08)Suebe schrieb:  Ich bin gespannt was unser Biologe dazu sagt.


Wen meinst du mit "unser Biologe"?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.07.2013, 00:35
Beitrag: #29
RE: Körperveränderungen:
(05.07.2013 21:39)WDPG schrieb:  
(04.07.2013 15:08)Suebe schrieb:  Ich bin gespannt was unser Biologe dazu sagt.


Wen meinst du mit "unser Biologe"?

Wir haben doch nur einen. Big Grin A....a

"Geschichte erleuchtet den Verstand, veredelt das Herz, spornt den Willen und lenkt ihn auf höhere Ziele." Cicero
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.07.2013, 09:44
Beitrag: #30
RE: Körperveränderungen:
(04.07.2013 15:08)Suebe schrieb:  Ich bin gespannt was unser Biologe dazu sagt.
So neu sind die Gedanken in dem Dossier nicht. Man muss klar trennen zwischen medizinisch notwendigen Eingriffen (Hüftgelenk) und überflüssigem Quatsch (die allermeisten kosmetischen OP).

Kriminell wird es imho, wenn man anfangen würde, im Genom zu pfuschen. Dann wären wir irgendwann in Huxleys "Schöner neuer Welt".

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.07.2013, 18:21
Beitrag: #31
RE: Körperveränderungen:
(06.07.2013 09:44)Arkona schrieb:  
(04.07.2013 15:08)Suebe schrieb:  Ich bin gespannt was unser Biologe dazu sagt.
So neu sind die Gedanken in dem Dossier nicht. Man muss klar trennen zwischen medizinisch notwendigen Eingriffen (Hüftgelenk) und überflüssigem Quatsch (die allermeisten kosmetischen OP).

Kriminell wird es imho, wenn man anfangen würde, im Genom zu pfuschen. Dann wären wir irgendwann in Huxleys "Schöner neuer Welt".


Für den Fachmann ist da nix neu, klar.
Für mich schon.
Und die Gedanken:
Zitat:Dieselben Methoden, die gezielte Eingriffe ins Erbgut erlauben, um etwa die Wahrscheinlichkeit des Eintretens einer schweren Erberkrankung zu verringern, könnten auch dazu eingesetzt werden, punktuell bestimmte Eigenschaften, etwa Körpergröße oder Augenfarbe, zielgenau zu beeinflussen. Ein präzises Verständnis etwa der natürlichen Verfallsprozesse in einem menschlichen Organismus könnte dazu führen, dass effektive Methoden entwickelt werden, genau diese Abläufe stark zu verlangsamen und damit die menschliche Lebensdauer deutlich zu verlängern.
also älter werden, ohne Alzheimer, täte ich schon gern....

Für mich nachdenkenswert.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2016, 01:38
Beitrag: #32
RE: Körperveränderungen:
Das zusammenbinden der Füße der Chinesinnen wäre noch zu erwähnen.

Turnerinninnen nahmen Hormone, um ihr Wachstum zu stoppen, während andere Wachstum fördern, um sportliche Leistungen zu verbessern.

Viele Menschen entfernen sich dauerhaft Körperbehaarung.

viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
in der Nähe von Wetflaria (Wetzlar) und der ehemaligen Dünsbergstadt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2016, 14:11
Beitrag: #33
RE: Körperveränderungen:
(20.10.2016 01:38)Paul schrieb:  Viele Menschen entfernen sich dauerhaft Körperbehaarung.

Wenn es nur ginge...
Funktioniert nämlich leider nur bei dunklen Haaren. Bei hellen oder grauen nicht....

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2016, 14:44
Beitrag: #34
RE: Körperveränderungen:
(20.10.2016 14:11)Bunbury schrieb:  Wenn es nur ginge...
Funktioniert nämlich leider nur bei dunklen Haaren. Bei hellen oder grauen nicht....
Dann soll man also die grauen Haare entfernen solange sie noch dunkel sind Huh

"Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt."(Che Guevara)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2016, 17:55
Beitrag: #35
RE: Körperveränderungen:
(20.10.2016 14:44)Triton schrieb:  
(20.10.2016 14:11)Bunbury schrieb:  Wenn es nur ginge...
Funktioniert nämlich leider nur bei dunklen Haaren. Bei hellen oder grauen nicht....
Dann soll man also die grauen Haare entfernen solange sie noch dunkel sind Huh

Ja, das wäre zu empfehlen. Ich war mit dem einen oder anderen Haar leider zu spät dran. Big Grin
Es ist der Farbstoff, der den Laser in die Wurzel transportiert, wo er sie zerstört....

Auf dem Grabstein dess Kapitalismus wird stehen: "Zuviel war nicht genug"
Volker Pispers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2016, 23:14
Beitrag: #36
RE: Körperveränderungen:
(20.10.2016 01:38)Paul schrieb:  Das zusammenbinden der Füße der Chinesinnen wäre noch zu erwähnen.

Habe ich, glaube ich, bei den Exotischen Schönheitsidealen erwähnt, passt aber hier auch. Was ich neulich gesehen habe, ist es bei den Japanerinnen aktuell Operationen durchführen zu lassen, damit die Augen größer erscheinen. Der Grund ist das sie in Anemies meist auch sehr groß dargestellt werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds