Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer hat das Rad erfunden?
24.03.2016, 18:45
Beitrag: #81
RE: Wer hat das Rad erfunden?
Ich habe schon mitteleuropäische Bilder gesehen, von den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, wo Hunde Wagen zogen.
Insbesondere Lumpenhändler bedienten sich des Zugtiers Hund.

Es ist vieles möglich.

Nur, ich habe weiter oben schon mal dies geschrieben:

Zitat:Es untermauert meine These. Rad hin, Töpferscheibe her.
Dort wurde schlicht "anders" gedacht.
Die Innovatonsrichtungen sind von daher anders gelaufen, wie in der Alten Welt.

Von dem her sind Fragestellungen nach Gründen für die "Nichtverwendung des Rades" zB nicht zielführend.
Und nicht zu beantworten.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.03.2016, 18:54
Beitrag: #82
RE: Wer hat das Rad erfunden?
In dem Zusammenhang erlaube ich mir den Hinweis auf die Landesausstellung
4000 Jahre Pfahlbauten

http://pfahlbauten2016.de/de/

Denn am Federsee wurden inzwischen mehrere Radfragmente gefunden, zu besichtigen unter anderem in der Ausstellung.

Für unsere Diskussion hier insofern interessant, dass die lange vermutete "Mehrfacherfindung" des Rades so nachgewiesen werden kann.
Die "Federsee-Räder" sind etwa so alt wie die lange bekannten mesopotamischen Abbildungen.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.03.2016, 12:47
Beitrag: #83
RE: Wer hat das Rad erfunden?
Annähernd zeitgleich sind die Funde von Bohlenwegen in den norddeutschen Moorgebieten, die offenbar auch schon seit dem 4.Jahrtausend v.Chr. existierten...Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.03.2016, 14:31
Beitrag: #84
RE: Wer hat das Rad erfunden?
(25.03.2016 12:47)913Chris schrieb:  Annähernd zeitgleich sind die Funde von Bohlenwegen in den norddeutschen Moorgebieten, die offenbar auch schon seit dem 4.Jahrtausend v.Chr. existierten...Wink

Natürlich
die Funde in den Moorgebieten sind ja keineswegs Nachweis, dass da besonders innovative Völkchen gelebt haben.
Sondern entspringen der hervorragenden Bodenkonservierung.

Was da irgendwann in der Nordsee, Doggerbank, gefunden werden wird ....
es bleibt jedenfalls spannend.

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds