Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wahlen-Allgemein 2012:
09.10.2012, 05:22
Beitrag: #61
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(07.10.2012 15:07)Annatar schrieb:  So ganz richtig ist das nicht, denn Spiegel Online hat nur festgestellt, dass sich 25% der Wähler vorstellen könnten eine Partei rechts der Union zu wählen.
Nein, denn 25% sind nicht die Mehrheit. Eher die Minderheit.

Aber eine nicht gar zu kleine. Der Zuspruch für Sarrazin war darüber hinaus noch größer.
Außerdem seit ihr in D sonst auch sehr tolerant zu Minderheiten.Big Grin

(07.10.2012 15:07)Annatar schrieb:  Vielleicht, weil er in seinem Buch teilweise sehr krude Gedanken verbreitete und pauschalisierte ??

Hast du es gelesen?
Ich habe es gelesen und sage dir, dass das Buch bestens durchargumentiert ist und auf nachvollziehbaren validen Quellen, Daten und Zahlen fußt.
Habe bis jetzt noch keine Kritik dazu gelesen, (und es waren einige) die es faktisch relativieren, geschweige den widerlegen würden.
Die Kritiken erschöpften sich in inhaltsbefreiten Polemiken, ideologischen Stereotypen und Moralkeulen.

(07.10.2012 15:07)Annatar schrieb:  Zeigt, dass Deutschland keine rechte Partei braucht. [...]

Dein Gedankengang ist nicht schlüssig. Das zeigt nur, dass die Rechtsextremisten kaum fähige Leute haben. Logisch, wer fähig ist, schließt sich nicht dieser Partei an.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.10.2012, 17:28
Beitrag: #62
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
Nun kann man erstens geteilter Meinung sein, ob Deine Einschätzung über argumentative Fähigkeiten jene sein sollte die andere bewertet hinsichtlich ihrer Qualität.
Zum anderen ist das "hast du es gelesen" ein Totschlagargument. Ich könnte Dich genauso fragen, ob Du denn schon eine Scharia-Urteilsverkündung miterlebt hast, wenn Du stetig darüber urteilst.
In beiden Fällen reichen die Fragmente, die wir aus Medien erhalten haben aus uns ein Urteil zu bilden.

Des Weiteren ist Sarrazin ausdiskutiert, im Sinne des Forums und seines Klimas sollte man das nicht wieder aufwärmen.

Der vernetzte Mensch von heute gerät in Gefahr,
die globalisierte Welt als eine Ansammlung von Zitaten zu erleben.

Doug Mack
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.10.2012, 19:58
Beitrag: #63
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(07.10.2012 15:07)Annatar schrieb:  Stimmt das überhaupt ?? Und wenn ja warum wird er alimentiert ??
Das der deutsche Staat jeden ausländischen Verbrecher alimentiert ist quatsch.

Sicher nicht jeden aber immer noch genug ... (Quelle: entspr. Presseberichte)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.10.2012, 20:00
Beitrag: #64
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
Finde die Sarrazin-Hype bis heute abnormal, die Aufregung über ihn kann ich bis heute nicht nachvollziehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.10.2012, 06:55
Beitrag: #65
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(09.10.2012 17:28)Viriathus schrieb:  Nun kann man erstens geteilter Meinung sein, ob Deine Einschätzung über argumentative Fähigkeiten jene sein sollte die andere bewertet hinsichtlich ihrer Qualität.

Ja warum denn nicht? Es geht hier um den Austausch von Meinungen.

(09.10.2012 17:28)Viriathus schrieb:  Zum anderen ist das "hast du es gelesen" ein Totschlagargument.
Ich könnte Dich genauso fragen, ob Du denn schon eine Scharia-Urteilsverkündung miterlebt hast, wenn Du stetig darüber urteilst.

Sorry aber das ist doch Quatsch.

Wenn zwei über ein Buch diskutieren, von denen es einer gelesen hat und der andere nicht, ist ersterer argumentativ im Vorteil, Punkt.

Ich muss keine z.B. Steinigung einer Frau miterleben, um diese abzulehenen, das ist doch hanebüchen.

Mit genau dieser unsachlichen und unsäglich schwachen Argumentation bar jeglicher Fakten muss man sich gerade in der Sarrazindiskussion permanent herumschlagen, das ist einfach nur mühsam und erbärmlich.


(09.10.2012 17:28)Viriathus schrieb:  In beiden Fällen reichen die Fragmente, die wir aus Medien erhalten haben aus uns ein Urteil zu bilden.

Nein.

Genau deshalb laufen auch soviele Systemlemminge herum, die nur die Phrasen der Meinungsmacher in den Medien reproduzieren, statt sich eigene Gedanken zu machen.

Im Fall Sarrazin haben wir es mit interpretierenden, dh. meinungsbetonter Berichterstattung zu tun, im Falle von Mord in z.B. islamischen Staaten haben wir es mit referierenden, dh. tatsachenbetonter Berichterstattung zu tun. Dass Zweitere wesentlich valider als Erstere ist, dürfte wohl logisch sein.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.10.2012, 22:36
Beitrag: #66
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(09.10.2012 05:22)Titus Feuerfuchs schrieb:  Aber eine nicht gar zu kleine. Der Zuspruch für Sarrazin war darüber hinaus noch größer.
Außerdem seit ihr in D sonst auch sehr tolerant zu Minderheiten.Big Grin
Sehr scheintolerant trift es besser.
(09.10.2012 05:22)Titus Feuerfuchs schrieb:  Hast du es gelesen?
Nein.
(09.10.2012 05:22)Titus Feuerfuchs schrieb:  Ich habe es gelesen und sage dir, dass das Buch bestens durchargumentiert ist und auf nachvollziehbaren validen Quellen, Daten und Zahlen fußt.
Habe bis jetzt noch keine Kritik dazu gelesen, (und es waren einige) die es faktisch relativieren, geschweige den widerlegen würden.
Die Kritiken erschöpften sich in inhaltsbefreiten Polemiken, ideologischen Stereotypen und Moralkeulen.
You only see what your eyes want to see
How can life be what you want it to be
You're frozen
When your heart's not open
Big Grin Tongue
(09.10.2012 05:22)Titus Feuerfuchs schrieb:  Dein Gedankengang ist nicht schlüssig. Das zeigt nur, dass die Rechtsextremisten kaum fähige Leute haben. Logisch, wer fähig ist, schließt sich nicht dieser Partei an.
Da Liberace sehr allgemein von Rechten (also für mich rechten Parteien) geschrieben hat, wollte ich ihn nur bestätigen. Die Entwicklung der Partei Rechtsstaatlicher Offensive zeigt das besonders gut. Außerdem gab es in Deutschland immer wieder rechtskonservative/rechtspopulistische Parteien, die aber alle gescheitert sind.

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.10.2012, 22:38
Beitrag: #67
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(09.10.2012 19:58)liberace schrieb:  Sicher nicht jeden aber immer noch genug ... (Quelle: entspr. Presseberichte)
Hättest du genauere Informationen oder vielleicht einen Zeitungsartikel zur Hand ??

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.10.2012, 22:46
Beitrag: #68
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(10.10.2012 22:36)Annatar schrieb:  You only see what your eyes want to see
How can life be what you want it to be
You're frozen
When your heart's not open
Big Grin Tongue

Gutes Lied.Wink

(Wenn auch der Text hier nicht passt)

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.10.2012, 23:36
Beitrag: #69
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(10.10.2012 22:46)Titus Feuerfuchs schrieb:  Gutes Lied.Wink
Eins meiner Lieblinslieder. Smile
(10.10.2012 22:46)Titus Feuerfuchs schrieb:  (Wenn auch der Text hier nicht passt)
Wahr auch nicht ganz ernst gemeint.

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2012, 13:40
Beitrag: #70
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
Mal eine Frage zum Thema Wahlen: Frank Stronach (Gründer des Magna-Konzerns) möchte bei der Nationalratswahl 2013 antreten, bisher hat er mehrere Abgeordnete für sich gewinnen können.

Wie hoch schätzt ihr seine Chancen ein, in den Nationalrat einziehen zu können?
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2012, 20:58
Beitrag: #71
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(12.10.2012 13:40)WDPG schrieb:  Mal eine Frage zum Thema Wahlen: Frank Stronach (Gründer des Magna-Konzerns) möchte bei der Nationalratswahl 2013 antreten, bisher hat er mehrere Abgeordnete für sich gewinnen können.

Wie hoch schätzt ihr seine Chancen ein, in den Nationalrat einziehen zu können?

Natürlich wird er einziehen, wenn nichts völlig Unvorhersehbares passiert.

Ich sehe das mit gemischten Gefühlen, denn das mittelfristige Resultat wird wohl so ausssehen, dass seine Partei, die mit seiner Person steht und fällt, den Weg des LIF gehen wird. Außerdem voporisiert er das BZÖ von innen durch Abgeordnetenkauf und von außen durch die Kannibalsierung von Wählerstimmen. Das alles wird wohl dazu führen, dass wir 2018 wieder das alte Vierparteiensystem haben.

MfG, Titus Feuerfuchs
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2012, 21:11
Beitrag: #72
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
Betrachten wir mal Stronack im Detail: Seine Rethorischen Fähigkeiten sind wirklich sehr,sehr schlecht.
Bei einer Diskussion im ORF hat er was gestottert von:"Die Land,der Euro muss abgeschafft werden, den der
schadet die Land." dann stottert er noch weiter etwas herum und der Witz dabei ist, die Mederatorien der
Sendung fragte am Ende seines Stotter-Konzert :Haben sie das Gefühl missverstanden zu werden?
Das bedeuten jetzt aber nicht, er sei ein schlechter Politiker:
Stronach oder wie er vor seinem "Kanada Abenteuer" hieß:Strosack könnte die sowieso starke Wirtschaft
Österreichs noch stärker machen, könnte natürlich niemals das reichste Land Europas erschaffen denn dafür müsste er ein neues Rotterdam erschaffen. Vielleicht schafft er es aber, höchstwahrscheinlich auch nicht.
Wenn ich könnte würde ich ihn wählen, für den Rest von Österreich kann ich nicht sprechen.

Es gibt zwei dinge die unendlich sind:das Universum und die Menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir nicht sicher
Albert Einstein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2012, 21:51
Beitrag: #73
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(12.10.2012 20:58)Titus Feuerfuchs schrieb:  Ich sehe das mit gemischten Gefühlen, denn das mittelfristige Resultat wird wohl so ausssehen, dass seine Partei, die mit seiner Person steht und fällt, den Weg des LIF gehen wird. Außerdem voporisiert er das BZÖ von innen durch Abgeordnetenkauf und von außen durch die Kannibalsierung von Wählerstimmen. Das alles wird wohl dazu führen, dass wir 2018 wieder das alte Vierparteiensystem haben.

Ich gebe dir recht, bei der Parteigründung eines 80 Jährigen, die mit ihrem Spitzenkandidaten steht und fällt, kann ich mir auch längerfristig keine große Zukunft vorstellen.

Das man dann wieder gleich auf das 4 Parteiensystem zurückfällt, da bin ich mir nicht ganz so sicher. Wenn Stronach hineinkommt (wo ich zwar gute Chancen sehe, aber nicht 100% sicher bin), dann gibt es ein gewisses Wählerpotential. Vor allem Wähler, die nicht unbedingt die FPÖ wählen wollen, aber eine Protestpartei wählen wollen. Jörg Haider konnte dieses Potential 2008 zu sich holen, vielleicht holt es Stronach 2013. Dann verschwindet es 2018 aber wohl auch nicht. Vielleicht sind bis dorthin die Piraten stark genug um die ansprechende Alternative zu sein, oder eine andere Partei.

Den Piraten gebe ich 2013 ehrlich gesagt nicht so hohe Chancen einzuziehen.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.10.2012, 22:47
Beitrag: #74
Gemeinderatswahl Graz:
Noch eine Wahl findet heuer in Österreich statt, die Gemeinderatswahl in Graz. Graz ist immerhin die 2. größte Stadt von Österreich und Landeshauptstadt der Steiermark.

Die Wahlen werden sich wohl nicht unbedingt Richtungsweisend sein, aber ganz unwichtig sind sie nicht. Stattfinden wird die Wahl am 25. November, also in ca. einem Monat.

Antreten werden gleich 11 Listen:
-die ÖVP, die mit Nagl den Bürgermeister stellt und zurzeit auf Platz 1 ist, scheinbar hat man gute Chancen diesen zu verteidigen,
-die SPÖ,
-die Grünen, die bisher in der Stadt in einer Koalition mit der ÖVP waren,
-die FPÖ,
-die KPÖ, die in Graz im Stadtrat sitzt (schon bei der letzten Wahl trat man nicht mehr mit dem sehr populären Kaltenegger an, anscheinend hat man auch heuer wieder eine Chance im Stadtrat zu bleiben).
-das BZÖ, das in Graz ebenfalls im Stadtrat sitzt (Spitzenkandidat beim letzten mal war Landesparteichef Grosz, wie es diesesmal aussieht weiß ich nicht)
-die Piratenpartei (ist nicht im Stadtrat, denke schon das man Chancen hat)

Weniger Chancen gebe ich:

-der Christlichen Partei Grössler (dabei dürfte es sich um die CPÖ-Steiermark handeln, Grössler war schon für die Grünen im Gemeinderat).
-der Liste Einsparkraftwerk
-der Liste "Wir Wähler - Wir packen es an - wir wollen unser Recht"
-und der Betty Baloo Bande

Kann aber sein, das ich mich mit meiner Einschätzung auch täusche. Interessant ist die Wahl sicherlich.

Scheinbar wollte auch das LiF antreten, daraus wurde aber nichts
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2012, 22:37
Beitrag: #75
RE: Gemeinderatswahl Graz:
(24.10.2012 22:47)WDPG schrieb:  Die Wahlen werden sich wohl nicht unbedingt Richtungsweisend sein, aber ganz unwichtig sind sie nicht. Stattfinden wird die Wahl am 25. November, also in ca. einem Monat......

Nur noch eine Woche bis zur Gemeinderatswahl in österreichs 2. größter Stadt. Bin schon gespannt wie die Wahl ausgeht. Die ÖVP dürfte so wie es aussieht Platz 1 erhalten. Spannend wird der Kampf um Platz 2, denke das könnten mehrere Parteien sein (SPÖ, FPÖ, KPÖ oder Grüne), die Grünen waren bereits in der Stadtregierung (Koalition mit der ÖVP), die KPÖ soll in Graz wieder sehr stark sein, die Freiheitlichen erlbten zuletzt einen gedämpften Aufschwung-aber meist bei Wahlen doch ein Plus und die SPÖ stellte in der Vergangenheit (wie übrigens die Freiheitlichen auch) schon den Bürgermeister in Graz, müssten eigentlich eine Art "traditioneller Herausforderer" sein.

Sehr spannend auch die Frage wer in den Stadtrat kommt und wer nicht. Vor allem BZÖ und Piraten sind hier sehr interessant zu beobachten.

In einer Woche wissen wir mehr.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2012, 22:47
Beitrag: #76
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
Einen Tread über das Wahljahr 2013 werde ich übrigens eröffnen, nachdem die Gemeinderatswahl in Graz stattgefunden hat. Möchte bezüglich dieses Wahljahres in Österreich auch einige Analysen bringen.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.11.2012, 20:48
Beitrag: #77
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(20.11.2012 22:47)WDPG schrieb:  Einen Tread über das Wahljahr 2013 werde ich übrigens eröffnen, nachdem die Gemeinderatswahl in Graz stattgefunden hat. Möchte bezüglich dieses Wahljahres in Österreich auch einige Analysen bringen.

Ich freue mich und bin gespannt, auch wenn ich sicherlich hier einer derjenigen bin, die am wenigsten mitreden können.

Wäre ich Antiquar, ich würde mich nur für altes Zeug interessieren. Ich aber bin Historiker, und daher liebe ich das Leben. (Marc Bloch)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2012, 23:09
Beitrag: #78
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(21.11.2012 20:48)Maxdorfer schrieb:  
(20.11.2012 22:47)WDPG schrieb:  Einen Tread über das Wahljahr 2013 werde ich übrigens eröffnen, nachdem die Gemeinderatswahl in Graz stattgefunden hat. Möchte bezüglich dieses Wahljahres in Österreich auch einige Analysen bringen.

Ich freue mich und bin gespannt, auch wenn ich sicherlich hier einer derjenigen bin, die am wenigsten mitreden können.

Graz ist - nach weitverbreiteter Ansicht - die schönste Stadt Österreichs, da sollte man doch gespannt sein Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2012, 11:56
Beitrag: #79
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
(24.11.2012 23:09)Marco schrieb:  Graz ist - nach weitverbreiteter Ansicht - die schönste Stadt Österreichs, da sollte man doch gespannt sein Smile

Weiß nicht wirklich woher du kommst, ich persönlich habe aber das Gefühl das die Deutschen zumindest eher Wien und Salzburg kennen. Obwohl ich dir recht geben muss: Graz spielt finde ich zumindest sicher in der gleichen Kathegorie wie Salzburg.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2012, 23:13
Beitrag: #80
RE: Wahlen-Allgemein 2012:
Nun hat sie stattgefunden die Wahl in Graz. Das Ergebnis bringt 2 eher links liegenden Kleinparteien und einer rechten Partei Gewinne, die anderen verlieren.

Nun zum Ergebnis:

-ÖVP 33,5% (-4,9%)
-KPÖ 20,1% (+8,9%)
-SPÖ 15,3% (-4,4%)
-FPÖ 13,9% (+3,1%)
-GRÜNE 12,0% (-2,5%)
-PIRATEN 2,7% (+2,7%)
-BZÖ 1,4% (-2,9%)
-CP-G 0,57% (+0,57%)
-WIR 0,27% (+0,27%)
-Einsparkraftwerk 0,18% (+0,18%)
-Betty Baloo Bande 0,17% (+0,17%)


Die ÖVP unter Bürgermeister Nagl verlor fast 5%, mit einem so großen Verlust hat man dort wohl nicht gerechnet, auf Platz 1 blieb man aber klar. Die KPÖ ist wohl die Partei die am meisten für Aufsehen sorgt. In Österreich bundesweit spielt die KPÖ kaum eine Rolle liegt in letzter Zeit meist bei ca. 1%, anders in der Steiermark wie man hier wiedermal sieht. Einst legte Ernest Kaltenegger für die KPÖ Graz den Grundstein, nun hat man mit Spitzenkandidatin Elke Kahr sogar Platz 2 geholt und wie unter Kaltenegger wieder ca. 20% erreicht. Vor allem mit dem Thema Wohnen konnte man punkten, Platz 2 ist durchaus als Senstion zu werten. Die SPÖ verlor wieder stark, man muss bedenken das die SPÖ vor etlicher Zeit in Graz sogar schon den Bürgermeister stellten, davon ist Spitzenkandidatin Schröck weit weg. Die Freiheitlichen hatten auch einen neuen Spitzenkandidaten (Eustacchio war es diesesmal, das letzte mal sorgte Spitzenkandidatin Winter für Aufsehen), ihr Aufwärtstrend ging weiter. Den Grünen unter Lisa Rücker hatte die Koalition mit der ÖVP kein Glück gebracht, sie verloren an Stimmen. Die Piraten holten 2,7% und ziehen damit erstmals in den Grazer Gemeinderat ein. Das BZÖ fällt raus und bekommt nur noch 1,4%, was die Schwäche der Partei zeigt, noch dazu hatte man hier mit Gerald Grosz einen halbwegs bekannten Spitzenkandidaten. Die anderen Kleinparteien blieben unter 1%.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wahlen 2020 Suebe 38 10.904 18.02.2020 20:30
Letzter Beitrag: Suebe
  Wahlen Allgemein 2018: WDPG 67 40.869 29.10.2018 15:21
Letzter Beitrag: Paul
  WAHLEN ALLGEMEIN 2017: WDPG 723 541.819 12.03.2018 16:20
Letzter Beitrag: Suebe
  Wahlen Allgemein 2016: WDPG 609 422.228 18.06.2017 22:37
Letzter Beitrag: Marek1964
  Wahlen-Allgemein 2015: WDPG 96 85.215 31.12.2015 11:20
Letzter Beitrag: WDPG
  Was sagt ihr zu den Wahlen in Griechenland: WDPG 1 3.015 26.01.2015 08:00
Letzter Beitrag: Triton
  Wahlen-Allgemein 2014: WDPG 224 222.666 04.12.2014 21:46
Letzter Beitrag: WDPG
  Wahlen Allgemein 2013: WDPG 520 603.475 19.10.2013 11:22
Letzter Beitrag: WDPG

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds