Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich bin reif für die Insel .
19.07.2012, 12:34
Beitrag: #21
RE: Ich bin reif für die Insel .
Ist das eigentlich verstanden worden?

Fidel Castro schenkte Honnie eine Insel.

Die
"Ernst-Thälmann-Insel"
in der Karibik.

Auf der "Teddy-Insel" gibt es eine "Thälmann-Büste" und einen "DDR-Strand".
Wobei sich die Quellen unsicher sind, ob die Büste noch steht.

Es sind verschiedene "Sagen" über die Insel im I-Net zu finden.
Eine lautet, der Honni hätte dem Fidel im Tausch einen größeren Anteil am Weltzuckerhandel zugeschanzt.
Was wahr ist?
Ich zumindest weiß es nicht.


Edit: Als ich da vorher "Fidel" schrieb, ist mir eingefallen, Idea das ist bei mir ums Eck rum gar kein so seltener Name.
Wäre der nächste Nachweis für den Sueben Castro.Big Grin

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2012, 13:03
Beitrag: #22
RE: Ich bin reif für die Insel .
Dieses suebische Königreich ist insofern einmalig, als dass es nach der Eroberung durch die Sueben, die zusammen mit den Wandalen und Alanen nach Spanien kamen, für 100 Jahre aus der Geschichte verschwanden. Kein Mönch schrieb eine Zeile darüber. Erst als die Westgoten sich dafür interessierten, sprich: es eroberten, kamen sie wieder in die Geschichte.
Die teilweise schwäbische Herkunft der Galizier und Portugiesen ist eindeutig durch die Zischlaute in ihrer Sprache belegt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2012, 15:27
Beitrag: #23
RE: Ich bin reif für die Insel .
(19.07.2012 09:59)Suebe schrieb:  
(19.07.2012 09:31)Arkona schrieb:  Wieso ist Fidel ein Schwabe?
Fidel Castro stammt aus Galicien, jener Weltgegend die die Sueben einst auch besiedelten.
Stimmt nicht ganz. Er selbst stammt aus der Region Oriente, dem östlichem Teil Kubas, speziell aus Mayarí.
Sein Vater jedoch ist ein Exilspanier aus dem Nordwesten Spaniens - Galicien.

Und du warst schön. In deinem Auge schien
sich Nacht und Sonne sieghaft zu versöhnen.
...
So kam dich meine Liebe krönen.
Und meine nächteblasse Sehnsucht stand,
weißbindig wie der Vesta Priesterin,
an deines Seelentempels Säulenrand
und streute lächelnd weiße Blüten hin.

(Rainer Maria Rilke)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2012, 18:04
Beitrag: #24
RE: Ich bin reif für die Insel .
(19.07.2012 15:27)Wallenstein schrieb:  
(19.07.2012 09:59)Suebe schrieb:  Fidel Castro stammt aus Galicien, jener Weltgegend die die Sueben einst auch besiedelten.
Stimmt nicht ganz. Er selbst stammt aus der Region Oriente, dem östlichem Teil Kubas, speziell aus Mayarí.
Sein Vater jedoch ist ein Exilspanier aus dem Nordwesten Spaniens - Galicien.
Also doch, hihi...

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2012, 03:05
Beitrag: #25
RE: Ich bin reif für die Insel .
(18.07.2012 14:46)Maxdorfer schrieb:  Das ist ja interessant.

Echt kurios.

Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt...

Etwas spät gelesen .

Aber möglicherweise brauchen wir dann
sehr viele Deiner Flachbildschirme .

Und übrigens , Morgen ist auch noch ein Tag Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2012, 12:33
Beitrag: #26
RE: Ich bin reif für die Insel .
(19.07.2012 12:34)Suebe schrieb:  Ist das eigentlich verstanden worden?

Fidel Castro schenkte Honnie eine Insel.

Die
"Ernst-Thälmann-Insel"
in der Karibik.

Auf der "Teddy-Insel" gibt es eine "Thälmann-Büste" und einen "DDR-Strand".
Wobei sich die Quellen unsicher sind, ob die Büste noch steht.

Es sind verschiedene "Sagen" über die Insel im I-Net zu finden.
Eine lautet, der Honni hätte dem Fidel im Tausch einen größeren Anteil am Weltzuckerhandel zugeschanzt.
Was wahr ist?
Ich zumindest weiß es nicht.


Edit: Als ich da vorher "Fidel" schrieb, ist mir eingefallen, Idea das ist bei mir ums Eck rum gar kein so seltener Name.
Wäre der nächste Nachweis für den Sueben Castro.Big Grin
Leider muss ich dich enttäuschen Suebe. Diese Insel wurd enur umbenannt und nie verschenkt.
Deutschland hat also kein 17 Bundesland in der Karibik.
http://www.spiegel.de/panorama/ddr-erbe-...17432.html

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2012, 12:36
Beitrag: #27
RE: Ich bin reif für die Insel .
(18.07.2012 12:58)Luki schrieb:  Da man sich von der Regierung in Athen vernachlässigt fühlt
und wegen der Krise keine Besserung winkt ,
wollen sie eine Volksabstimmung abhalten .

Mit der Option sich Österreich anzuschließen .
Wieso ausgerechnet Österreich ??
Außerdem wie sieht es mit diesem Plan aus ??

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2012, 12:39
Beitrag: #28
RE: Ich bin reif für die Insel .
(02.08.2012 12:36)Annatar schrieb:  
(18.07.2012 12:58)Luki schrieb:  Da man sich von der Regierung in Athen vernachlässigt fühlt
und wegen der Krise keine Besserung winkt ,
wollen sie eine Volksabstimmung abhalten .

Mit der Option sich Österreich anzuschließen .
Wieso ausgerechnet Österreich ??
Außerdem wie sieht es mit diesem Plan aus ??
Hat sich erledigt.
Die Nachricht war nur eine Zeitungsente.
http://www.stern.de/politik/ausland/angl...61668.html

"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten."
Marquis de La Fayette
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds