Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Presseschau Die Phönizier in Amerika
17.01.2013, 11:40
Beitrag: #1
Presseschau Die Phönizier in Amerika
[Bild: Phoenicians-Phoenician-merchant-ship-nea...Pharos.jpg]

Zitat:Schon Phönizier konnten Kurs auf Amerika nehmen

Karthager und Kelten auf der Flucht vor Rom: Das neue Buch von Hans Giffhorn bringt Bewegung in die Diskussion, wer schon vor Kolumbus über den Atlantik fuhr und die Neue Welt erreichte.

Als 1960 der Norweger Helge Ingstadt auf Neufundland bei L'Anse aux Meadows auf eine Wikingersiedlung stieß, war Christoph Kolumbus entthront. Nicht er war der erste Europäer in Amerika, sondern der Norweger Leif Eriksson. Nur aufgeschlossene Wissenschaftler hatten zuvor aus den Isländersagas, die von einer Seefahrt um das Jahr 1000 weit nach Westen und einer Ansiedlung in einem "Vinland" berichteten, als erste Atlantik-Überfahrt herausgelesen.

Es gibt zahlreiche Hinweise auf weitere Transatlantikfahrten vor Kolumbus, archäologische, literarische, anthropologische, manche haltlos, andere ernst zu nehmen. Zu einem Durchbruch bei den Historikern, vergleichbar mit dem Fund Ingstadts, hat es bisher nicht gereicht. Jetzt kommt Bewegung in die Diskussion: Ende Januar 2013 erscheint im Verlag C.H. Beck das Buch "Wurde Amerika in der Antike entdeckt?". Der Autor Hans Giffhorn, der sich seit Langem mit dem Thema beschäftigt, macht geltend, genetische Beweise dafür zu haben, dass das Chachapoya-Volk, das vor eineinhalb Jahrtausenden am Osthang der Anden gewaltige Monumentalbauten aus Stein errichtete, mit den Kelten verwandt war. Erbgutanalysen von Nachfahren hätten dies ergeben.

Neue Serie über transatlantische Kontakte

Viele weitere Indizien führt er zur Untermauerung seiner Theorie an. Danach sind die Kelten um die Zeitenwende gemeinsam mit phönizischen Seefahrern über den Atlantik gefahren. Was abenteuerlich klingen mag, könnte sich in die bekannte Geschichte einfügen. Nachdem die Karthago, die von Phöniziern gegründete Metropole im heutigen Tunesien, in den Punischen Kriegen von den Römern geschlagen worden war, haben sich Überlebende bei der Suche nach neuem Lebensraum mit Keltenstämmen verbündet. Schließlich war Spanien mehrere Jahrzehnte eine karthagische Kolonie gewesen.

zum weiterlesen
http://www.welt.de/geschichte/article112...ehmen.html

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Presseschau Die Phönizier in Amerika - Suebe - 17.01.2013 11:40
Anmerkung - Lucius - 30.12.2015, 03:43

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds