Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
04.07.2012, 09:34
Beitrag: #1
Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
Gestern ist der Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten, weil er anscheined seine Mitarbeiter nicht darin hindern Konnte Akten auch nach dem Auffliegen der NSU-Möderbande zu schreddern. Es folgte der Präsident des thüringischen Verfassungsschutzes.
Der Kontrollmännerausschuß des Bundestages erhält nun endlich Einblick in die geheimen Akten des Verfassungsschutzes.Rolleyes
Anscheined sind unsere Behörden auf dem rechten Auge blind oder sie arbeiten sogar mit den Rechtsextremen zusammen.Angry

Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.07.2012, 10:40
Beitrag: #2
RE: Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
(04.07.2012 09:34)dieter schrieb:  Gestern ist der Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten, weil er anscheined seine Mitarbeiter nicht darin hindern Konnte Akten auch nach dem Auffliegen der NSU-Möderbande zu schreddern. Es folgte der Präsident des thüringischen Verfassungsschutzes.
Der Kontrollmännerausschuß des Bundestages erhält nun endlich Einblick in die geheimen Akten des Verfassungsschutzes.Rolleyes
Anscheined sind unsere Behörden auf dem rechten Auge blind oder sie arbeiten sogar mit den Rechtsextremen zusammen.Angry

Kein Präsident kann seine Mitarbeiter daran hindern , belastende Akten zu vernichte, er kann aber die Verantwortung darür übernehmen und das gebührt ihm zur Ehre.

Es hat auch keine Zusammenarbeit zwischen Verfassungsschutz und der rechten Szene gegeben, außer der legalen Einschleusung von V-Leuten.

Dass es auch beim Ermittlungsbehörden Sympathiesanten für die rechte Szene gibt, ist nicht ausgeschlossen.

Die Ermittlungsbehörden hatten sich einfach nicht vorstellen können, dass es in Deutschland eine islamfeidliche , gewaltbereite rechtsextrmistische Szene geben könnte.
Traditionell darauf ausgerichtet, nur den linken Terror im Focus zu haben, glaubte man nicht an eine Rechts Szene.
Warnungen wurden als kommunistischer Verfolgungwahn abgetan.

Eine rechts Szene , über das Internet vernetzt und durch rechtsextremistische Schreiberlinge auch in Foren zusammengehalten, die sich auch in seriöse Foren in der Maske des Biedermannes zum Rekrutieren einschleichen, jeder von uns kennt sicher den einen oder anderen.

Seit dem 11.9.2001 hatte sich in Deutschland eine islamfeindliche Szene gebildet, anfangs als Ergebnis des sog. gesunden Volksempfindens noch missgedeutet und partiell auch geduldet.

Leichtsinnung und ebenfalls verkannt auch durch Journalisten sogar noch unterstützt (z.B "Focus" ) , deren Beiträge nun als seriöse Rechtfertigung von diesen rechtsextemistischen Schmierfinken in Foren verlinkt als Nachweis für die Richtigkeit ihrer Weltsicht angeführt werden.

Zum Glück sind die Ermittlungsbehörden aufgewacht. Sie sind nun äußerst sensibilisiert für die Bekämpfung der rechten Szene (Ermittlungen und Abschalten des ehemaligen Nazi-Forums Thiazi - heimatlos gewordene Rechtsextremisten - köstlich ) sind doch ein schöner Erfolg oder ?

Ja, diesen Heinis wird nun verstärkt auf die Finger geschaut und das ist gut so.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.07.2012, 19:25
Beitrag: #3
RE: Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
Habs nicht mitbekommen in den Nachrichten:
Die haben Akten von den Morden vor kurzem geschreddert? Nachdem schon klar war, dass es NSU-Morde waren?

Hat man Worte dafür?

Der vernetzte Mensch von heute gerät in Gefahr,
die globalisierte Welt als eine Ansammlung von Zitaten zu erleben.

Doug Mack
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.07.2012, 08:36
Beitrag: #4
RE: Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
(04.07.2012 19:25)Viriathus schrieb:  Habs nicht mitbekommen in den Nachrichten:
Die haben Akten von den Morden vor kurzem geschreddert? Nachdem schon klar war, dass es NSU-Morde waren?

Hat man Worte dafür?

Wusstest Du nicht, dass es bei uns in Deutschland immer noch mit Rechten Dingen , immer noch mit Rechten Dingen, immer noch mit Rechten Dingen zugeht ?

... oder schon wieder mit Rechten Dingen zugeht ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.07.2012, 18:14
Beitrag: #5
RE: Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
Der Verfassungsschutz gehört auf den Prüfstand. Komplett.
Das wenigstens ist jetzt klar.

Vertrauen habe ich zu ihm nicht mehr. Er scheint doch erheblich von rechts durchsetzt zu sein.

Der vernetzte Mensch von heute gerät in Gefahr,
die globalisierte Welt als eine Ansammlung von Zitaten zu erleben.

Doug Mack
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.07.2012, 21:03
Beitrag: #6
RE: Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
(06.07.2012 18:14)Viriathus schrieb:  Der Verfassungsschutz gehört auf den Prüfstand. Komplett.
Das wenigstens ist jetzt klar.

Vertrauen habe ich zu ihm nicht mehr. Er scheint doch erheblich von rechts durchsetzt zu sein.

Nun gehöre ich bekanntermaßen nicht zu den Leuten, die Strömungen von Rechts entschuldigen.
Der Verfassungsschutz der BRD war traditionell darauf ausgerichtet,in erster Linie Feinde von Links im fokus zu haben, aus der DDR, um die freiheitliche demokratische Grundordnung der BRD, perfide wie Kommunisten nun einmal sind, zu untergraben.
Der Forums-Thread Neutrales Deutschland zeigt die Denkmuster.

ERHEBLICH nein, aber sicherlich partiell von Rechts durchsetzt, das dürfte stimmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2012, 08:54
Beitrag: #7
RE: Präsident des Verfassungsschutzes zurückgetreten
Hier noch ein weiteres Schmankerl:

Der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes Helmut Roewer schreibt Bücher für den österreichischen ARES Verlag.
Zitat Wikibedia
Der Leopold Stocker Verlag ist ein österreichischer Verlag mit Sitz in Graz. Er verlegt landwirtschaftliche und jagdliche Fachbücher, Koch- und Handarbeitsbücher, Regionalia, Wanderführer, Sachbücher mit wissenschaftlichem Anspruch sowie im Tochterunternehmen[1] Ares-Verlag rechtskonservative Literatur mit Schnittpunkten zum Rechtsextremismus.

Zitat Ende.

Und da rundet sich wohl das Bild. Roewer war immer ein begeisterter Geheimdienstler, wenn es gegen sog. Linke ging.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Geschäftsführer von Opel zurückgetreten dieter 6 5.404 13.07.2012 20:02
Letzter Beitrag: Suebe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds