Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Erfindung der Kindheit
24.12.2012, 10:10
Beitrag: #29
RE: Die Erfindung der Kindheit
(23.12.2012 23:27)Bunbury schrieb:  
(23.12.2012 21:52)Suebe schrieb:  Das ist der Punkt.
Wenn man pro Fürstenkind hunderttausend ander Kinder, denen die Kindheit verwehrt war, rechnet, haben wir doch den Teilaspekt, der auf das Ganze gerechnet keine Rolle spielt.



(23.12.2012 21:52)Suebe schrieb:  Für den/die die nicht zum Herrschen bestimmt waren, war die Kindheit sehr kurz, ging sie bis zum 6. maximal 7. Lebensjahr.





Der Hauptgedanke der Aufklärung hatte etwas mit "Vernunft" zu tun. Vernunft war das hohe Ziel der Aufklärung. Und dabei kam man irgendwann zu dem Schluss, daß ein vollmündiger Mensch eben nicht einfach so vom Himmel fällt. Anfangs war man allerdings noch weit davon entfernt, bei einem sechs oder sieben jährigen die Grundlagen zur vernunft legen zu wollen.

Die "Kindheit" wurde nicht endeckt, sie wurde langsam entwickelt....

Tja, da kenne ich den Entdecker eines Kontinents, der ins Grab sank ohne davon zu wissen .....
MaW, das ist wohl immer so.

Zitat:Auch im Zeitalter der Aufklärung war die Erziehung eines Kindes allenfalls der wohlhabenden Schicht vorbehalten. Und da auch nur den Jungs.
Im Feudalzeitalter aber auch bei den wohlhabenden nicht. Obwohl man es sich hätte leisten können, die Vorstellung der "geschützten Phase" war allenthalben unbekannt. Exclamation
Die Geschlechterproblematik, so interessant dies wäre, klammern wir mal aus, der Übersichlichkeit wegen. Einverstanden?
Nur soviel, auch im Feudalzeitalter war die Kindheit der Mädchen vermutlich schon etwas kürzer als die der Jungen.

Zitat:Wenn mich nicht alles täuscht, war das zeitalter der Aufklärung die Zeit von etwa 1700 bis zur Französischen Revolution.
Würde es dich arg enttäuschen, wenn ich dich darauf hinwiese, daß auch noch lange danach die meisten Kinder durchaus die Kindheit im Alter von 6 bis 7 endete? (Stichwort: Industrille Revolution.) Und daß sich in einigen Teilen der Welt bis heute nichts daran geändert hat?

Da hast du vollkommen recht.
Nur ist mit der Aufklärung das Bewusstsein, dass da etwas Falsch läuft überhaupt erst entstanden.
Dass durch schwere körperliche Arbeit den Kindern ihre Zukunft genommen wird.

Es ist schlimm, das das heute, 200 Jahre später immer noch nicht weltweit Standart ist. Und es ist ganz fürchterlich, dass Kinder inzwischen als "Kindersoldaten" zu berufsmäßigen Mördern gemacht werden. Für alle Zeiten sollen die Verantwortlichen in der tiefsten Hölle hocken ...
OK, aber auch diesen aktuellen Aspekt lassen wir besser mal außen vor.
Auch dazu noch die kurze Anmerkung, dass Kinder durchaus auch Arbeiten wollen, dies nicht in Bausch und Bogen verdammt werden kann.

Zitat:Ich weiß, ich gehe dir gerade fürchterlich auf den keks, aber du bist mir einfach zu ungenau. Du bist der richtigen Sache auf der Spur, denke ich, aber du bist ein bißchen voreilig in deinen Schlussfolgerungen.

Ganz im Gegenteil meine Liebe,
ich bin sehr froh darüber, dass du mit mir diskutierst.
Sonst bleibe ich ja "ungenau" Confused meine Schlussfolgerungen kamen eigentlich nur etwas verfrüht, dem geschuldet, dass ich annahm, dass sich eh keiner mehr mir und des Themas annehmen würde. Blush

Hätt Adam unser Bier besessen, er hätt den Apfel nicht gegessen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Die Erfindung der Kindheit - Suebe - 14.12.2012, 17:51
Schule und Schulpflicht - Suebe - 16.12.2012, 14:16
RE: Schule und Schulpflicht - Suebe - 19.12.2012, 12:33
RE: Schule und Schulpflicht - Suebe - 21.12.2012, 09:25
RE: Schule und Schulpflicht - Suebe - 21.12.2012, 15:37
RE: Die Erfindung der Kindheit - Suebe - 24.12.2012 10:10
Außer der Norm - Luki - 02.01.2013, 21:28

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kindheit und Jugend in Byzanz Maxdorfer 8 9.434 08.11.2017 09:14
Letzter Beitrag: FranzPapen
  Kindheit von Herrschern, ihr Einfluss auf das Leben - Sammelthread Maxdorfer 4 5.359 09.07.2016 16:35
Letzter Beitrag: WDPG
  Kindheit in den 90ern 1989-2000. Ein subjektiver Rückblick von mir WernerS 40 39.337 20.12.2015 18:40
Letzter Beitrag: Aurora
  Bücher zum Thema "Kindheit und Jugend in der Geschichte" Maxdorfer 0 7.805 01.05.2013 16:50
Letzter Beitrag: Maxdorfer
  Einfluss von Kindheit und Jugend auf die Persönlichkeitsbildung Maxdorfer 29 31.403 29.01.2013 17:53
Letzter Beitrag: Bunbury
  Kindheit und Jugend großer Herrscher Maxdorfer 5 12.173 19.01.2013 12:26
Letzter Beitrag: Maxdorfer
  Kindheit und Jugend im Wandel: WDPG 21 26.012 14.12.2012 12:11
Letzter Beitrag: Bunbury

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds