Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keltenland Hessen
13.07.2022, 12:02
Beitrag: #1
Keltenland Hessen
In diesem Jahr gibt es eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema "Keltenland Hessen". Es gibt spezielle Führungen (so habe ich eine Führung zum Altkönig und über die Altenhöfe mitgemacht), Vorträge und 8 Sonderausstellungen in verschiedenen Museen

Interessant ist es allemal, auf welch neuem Stand die Archäologie hierzu ist.
Gestern habe ich die Ausstellung besucht, die noch am wenigsten lange besteht- die im Stadt Museum Wiesbaden.

Funde in der Umgebung belegen, dass es Fernhandelsbeziehungen schon in der Frühlatenezeit gab- so wurde ein Herstellungsbetrieb für Bronzescheiben gefunden. Die dort hergestellten Scheiben (Phaleren) wurden vor allem in der Champagne gefunden.

Ebenso neu war mir, dass es auch in Hessen zwei Funde gab, die einen Schädelkult belegen- einer vom Dünsberg, bei dem die Art, wie der Schädel präpariert wurde, für einen Ahnenkult sprachen, bei dem der Schädel ausgestellt wurde sowie einen weiteren Fund von der Bergstraße, bei der eine Schädel offensichtlich als Kriegstrophäe auf einen Pfosten genagelt war.

In früheren Ausstellungen hieß es bisher immer, dass die keltischen Oppida wegen den Druckes aus dem Süden (Römer) und gleichzeitig aus dem Norden (Germanen) verlassen wurde. Dies sei - der Wiesbadener Ausstellung zufolge- eine falsche Annahme gewesen. Zwar läßt sich eindeutig germanische Keramik nachweisen, aber in so geringer Menge, dass von "Verdrängen" keine Rede gewesen sei. Eher ein langsames Einsickern. Die Germanen hatten demnach keinen Anteil daran, dass die keltischen Oppida verschwanden...

Im übrigen werden sowohl die "Kelten" als auch die "Germanen" als Begriffe sehr skeptisch gesehen... Hier geht die heutige Auffassung davon aus, dass sowohl die Bezeichnung "Kelten" als auch die Bezeichnung "Germanen" nur jeweils für einen einzigen Stamm zutreffend war, und dass die antiken Geschichtsschreiber ihn synonym für mehrere Stämme benutzten... Woltle ich nur noch mal erwähnt haben.

Auch der abendliche Vortrag war höchst interessant. Die Ergebnisse sind noch nicht veröffentlicht, werden es erst demnächst und betreffen das Römerlager "Hermeskeil"...

ich werde heute noch mal alles für mich zusammenfassen und aufschreiben, dann kommt vielleicht noch etwas nach...

Selbst denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht selbst denkt, denkt überhaupt nicht
Oscar Wilde
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Allemannen in Hessen? Paul 42 63.417 12.12.2014 22:12
Letzter Beitrag: Paul

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds