Antwort schreiben 
Hitler und die deutsch-französische "Erbfeindschaft"
15.03.2015, 14:19
Beitrag: #21
RE: Hitler und die deutsch-französische "Erbfeindschaft"
(15.03.2015 14:02)Suebe schrieb:  Die Vorarlberger haben es 1919 im Ernst versucht. Aber die Eidgenossen haben abgelehnt.
Religionsproporz!

Außerdem hätten die Ententemächte das nicht erlaubt. Verwundern tut mich dieser Schritt nicht wirklich. War im Jahr 2011 auf Urlaub in Bregenz. Sicher Bregenz ist die Hauptstadt von Vorarlberg und es ist ihr Gebiet, aber hatte auch den Eindruck das die Lage an der Region Bodensee eine ebenso große Bedeutung hat. Man muss also dort sowieso überregional denken, warum sich dann nicht der Schweiz anschließen, wenn (wie damals) unsicher erscheint ob das neue Österreich überhaupt funktionsfähig ist?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Hitler und die deutsch-französische "Erbfeindschaft" - WDPG - 15.03.2015 14:19

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Erzherzog Philipps französische Politik alasys 2 4.009 18.09.2015 14:52
Letzter Beitrag: Suebe
Rainbow Bismarck und Hitler Regenbogensonne 4 6.252 29.08.2014 19:40
Letzter Beitrag: Titus Feuerfuchs

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt    |     Startseite    |     Nach oben    |     Zum Inhalt    |     SiteMap    |     RSS-Feeds